• Slide image

    Marokko Gravel

  • Slide image

    Marokko Gravel

  • Slide image

    Marokko Gravel

  • Slide image

    Marokko Gravel

  • Slide image

    Marokko Gravel

  • Slide image

    Marokko Gravel

  • Slide image

    Marokko Gravel

Konditions-Levels

Level 1

Leichte Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 30 bis 60 km, auf meist asphaltierten Strassen mit wenig Steigungen (durchschnittliche Tagesetappen 45 km). Auch ohne Bikeerfahrung und mit wenig Kondition möglich.

Level 2

Mittlere Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 40 bis 70 km mit 500 bis 900 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 60 km, 600 Hm), oft auf Naturstrassen. Mittlere Kondition und gute allgemeine Fitness von Vorteil.

Level 3

Anspruchsvolle Biketouren, Tagesetappen von 50 bis 80 km mit 500 bis 1800 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 70 km, 1200 Hm), vorwiegend auf Naturstrassen, oft auch auf Wanderwegen oder Singletrails. Gute Kondition und regelmässiges Training erforderlich.

Level 4

Extrembiketouren/Bikeexpeditionen, Tagesetappen von 50 bis 100 km mit teilweise mehr als 2000 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 80 km, 1400 Hm), konditionell sowie mental anspruchsvoll. Eventuell schwierige klimatische Bedingungen und/oder extreme Höhenlagen. Sehr gute Kondition und ständiges Bike-Ausdauertraining erforderlich.

Fahrtechnik-Levels

Level 1

Leicht fahrbar, ohne nennenswerte technische Schwierigkeiten. Meist auf asphaltierten Strassen oder ebenen, breiten Naturstrassen

Level 2

Gut befahrbare Wege, meist auf Naturstrassen, mit technischen Abschnitten (Wurzeln, Steine, enge Kurven, kurze steile Up- und Downhills).

Level 3

Fahrtechnisch anspruchsvolle Wege, mit zahlreichen technischen Herausforderungen, oft auf Wanderwegen und Singletrails (Stufen und Absätze, Treppen, Serpentinen, viele steile Up- und Downhills). Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Level 4

Fahrtechnisch schwere Wege, mit vielen ruppigen Abschnitten, exponierten Stellen, langen und sehr steilen Uphills und Downhills, meist auf Wanderwegen und Singletrails. Längere Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Tipp: Die detaillierten Reiseprogramme mit Höhenmeter- und Kilometerangaben zu jeder Reise können Sie auf der jeweiligen Seite der Reise herunterladen oder bei uns bestellen.

Gravelbikes CHF 220.–
Reiseprogramm
Detailprogramm
Leistungen

Gravel-Abenteuer in Südmarokko

Diese Gravel-Tour verbindet einige der unterschiedlichsten und vielfältigsten Landschaften im Südosten Marokkos. Wir starten in der lebhaften Stadt Marrakesch und erleben typische Szenen aus «1001 Nacht» – Gaukler, Zauberer, Schlangenbeschwörer und Marktverkäufer prägen das geschäftige Treiben. Auf unseren Gravelbikes pedalen wir südwärts und überqueren Hochplateaus mit atemberaubender Fernsicht in die schneebedeckten Gipfel des Atlasgebirges. Wir biken durch beeindruckende Schluchten und fruchtbare Täler, wo die saftig-grünen Terrassen und die lehmfarbenen Dörfer ein einzigartiges Farbspektakel bieten. Weiter südlich durchqueren wir karge Mondlandschaften in den wilden Djebel Saghro-Bergen. Hier leben einige der letzten Stämme der Ait-Atta-Berber, die immer noch ihren traditionellen Lebensstil als Nomaden pflegen. Im Draa-Tal erwarten uns Tausende von Palmen mit süsses Datteln in den fruchtbaren Oasen, die sich den Dünen der Sahara entgegenstellen. Diese Reise enthält alles, was es für ein authentisches und sportliches Erlebnis braucht.

Highlights

  • Quirlige Königsstadt Marrakesch
  • Gebirgskette Hoher Atlas
  • Traditionelle Kasbahs und Riads
  • Djebel Saghro Berge
  • authentische Berberkultur

JUBILÄUMSREISE: MAROKKO GRAVEL

02.04. - 09.04.2021 mit Adi Glättli
Adi Glättli nimmt alle Gravel-Liebhaber auf seiner Jubiläumsreise mit in den Südosten Marokkos. Die vielfältige Landschaft dieser Gegend präsentiert uns weite Hochebenen, schroffe Schluchten, fruchtbare Täler und beeindruckende Sanddünen. Kulturell erleben wir den facettenreichen Gegensatz vom traditionellen Nomaden-Leben der Berber bis zur quirligen Königsstadt Marrkesch.

1. Tag: Anreise nach Marokko

Der Direktflug mit Edelweiss nach Marokko bringt uns schnell und unkompliziert nach Marrakesch. Transfer zu unserem Riad mitten in der Medina (Altstadt).

2. Tag: Demnate – Imi n'Ifri

Wir packen unsere Gravel-Bikes aus und der Bus bringt uns Richtung Zentral-Atlas bis nach Demnate. Hier starten wir unser Gravel-Abenteuer mit einer wunderbaren Rundtour auf schönen Gravelstrecken durch Berber-Dörfer und üppige Täler.

3. Tag: Imi n'Ifri – Skoura

Den heutigen Tag starten wir mit einem Transfer, der uns ins Tassaout-Tal tief im zentralen Hohen Atlas bringt. Unsere Etappe startet nahe dem Dorf von Toufghine. Wir pedalen hoch zum unbekannten Tizi n’Fedghat Pass und geniessen die beeindruckende Aussicht auf die teils schneebedeckten Gipfel des Atlas-Gebirges und in die südlichen Wüstenebenen. Die Strasse schlängelt sich runter nach Ghessate, wo wir die asphaltierte Strasse verlassen und auf einer tollen Gravelpiste weiter bis in die schöne Oase von Skoura fahren.

4. Tag: Skoura – Dades-Tal

Nach dem Frühstück und einem kurzen Transfer steigen wir bei Imi n’Ouareg auf unsere Räder. Auf einer tollen Gravelstrecke erklimmen wir das Hochplateau von Ait Zaghar. Mit Blick auf den majestätischen Berg M’Goun (4068 m) lassen viele Nomadenfamilien ihre Herden hier während der Wintermonate von Oktober bis Mai grasen. Wir durchqueren einige Berberdörfer mit saftigen Landwirtschafts-Terrassen und erreichen schliesslich die einzigartige n‘Qati-Schlucht. Weiter führt uns die Strecke ins Dades-Tal, dessen fruchtbare, grüne Täler einen beeindruckenden Kontrast zu den Steinwüsten bilden. Das Tal ist bekannt für seine Rosen, die für Parfüme und Kosmetik genutzt werden. 

5. Tag: Dades-Tal – N'Kob

Wir lassen die saftigen Felder und typischen Kasbahs (Festungen) hinter uns und erreichen die ersten Ausläufer der Djebel-Saghro-Berge. Ein fordernder und langer Aufstieg durch die atemberaubende Landschaft vulkanischen Ursprungs führt uns auf den Tizi n’Tzazert Pass auf 2280 m. In der wohlver- dienten Pause geniessen wir das atemberaubende Panorama, bevor wir unsere Abfahrt zu den berühmten Felszähnen von Bab n’Ali starten. Weiter geht es südwärts mit einem letzten Aufstieg und einer langgezogenen Abfahrt bis zu unserer Unterkunft in N’kob.

6. Tag: N'kob – Zagora

Heute durchstreifen wir die letzte Gebirgskette vor der Sahara. Auf unserer Gravelstrecke erreichen wir den Tizi n’Tanoumrit Pass und fahren auf der anschliessenden Abfahrt durch abgelegene Dörfer. Die Gegend ist sehr trocken und es ist immer wieder ein Vergnügen plötzlich im Niemandsland eine Oase zu entdecken. In Touna passieren wir eine Asphaltstrasse und pedalen weiter in Richtung des legendären Draa-Tals mit Tausenden von Dattelpalmen.

7. Tag: Marrakesch

Heute packen wir unsere Bikes zusammen und gelangen mit dem Bus über den Tizi n’Tichka Pass schliesslich nach Marrakesch. Wir haben Zeit für die berühmten Souks und lassen uns nochmals vom geschäftigen Treiben dieser einmaligen Stadt verzaubern.

8. Tag: Rückreise

Passend zur Abflugzeit erreichen wir den Flughafen und reisen zurück in die Schweiz. 

Gruppenreise

Im Preis inbegriffen

  • Flug Zürich–Marrakesch–Zürich
  • Flugtaxen und Treibstoffzuschläge
  • Begleitfahrzeug und Transfers
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in guten Hotels, traditionellen Riads oder Kasbahs
  • Vollpension 
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Bikeshirt
  • lokale, englischsprachige Reiseleitung
  • deutschsprachige Bike Adventure Tours-Reiseleitung

Nicht inbegriffen

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Transport des eigenen Bikes (aktuell kostenlos, Voranmeldung notwendig)
  • Miet-Gravelbike ab CHF 220.– 
  • myclimate Flugkompensation
  • Einzelzimmer auf Anfrage, Zuschlag ab CHF 350.–

Einzelzimmerzuschlag

Wir bemühen uns, für alle Gäste einen Zimmerpartner zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, übernehmen wir bei unseren eigenen Reisen von Bike Adventure Tours die Hälfte dieses Zuschlages. Einzelzimmer, vorbehältlich Verfügbarkeit.

Gravel-Abenteuer in Südmarokko

Diese Gravel-Tour verbindet einige der unterschiedlichsten und vielfältigsten Landschaften im Südosten Marokkos. Wir starten in der lebhaften Stadt Marrakesch und erleben typische Szenen aus «1001 Nacht» – Gaukler, Zauberer, Schlangenbeschwörer und Marktverkäufer prägen das geschäftige Treiben. Auf unseren Gravelbikes pedalen wir südwärts und überqueren Hochplateaus mit atemberaubender Fernsicht in die schneebedeckten Gipfel des Atlasgebirges. Wir biken durch beeindruckende Schluchten und fruchtbare Täler, wo die saftig-grünen Terrassen und die lehmfarbenen Dörfer ein einzigartiges Farbspektakel bieten. Weiter südlich durchqueren wir karge Mondlandschaften in den wilden Djebel Saghro-Bergen. Hier leben einige der letzten Stämme der Ait-Atta-Berber, die immer noch ihren traditionellen Lebensstil als Nomaden pflegen. Im Draa-Tal erwarten uns Tausende von Palmen mit süsses Datteln in den fruchtbaren Oasen, die sich den Dünen der Sahara entgegenstellen. Diese Reise enthält alles, was es für ein authentisches und sportliches Erlebnis braucht.

1. Tag: Anreise nach Marokko

Der Direktflug mit Edelweiss nach Marokko bringt uns schnell und unkompliziert nach Marrakesch. Transfer zu unserem Riad mitten in der Medina (Altstadt).
Transfer: Bus ca. 20 min, 8 km
Übernachtung in Marrakesch

2. Tag: Berber-Dörfer im zentralen Atlas

Wir packen unsere Gravel-Bikes aus und der Bus bringt uns Richtung Zentral-Atlas bis nach Demnate. Hier starten wir unser Gravel-Abenteuer mit einer wunderbaren Rundtour auf schönen Gravelstrecken durch Berber-Dörfer und üppige Täler.
Bikestrecke: ca. 32 km, +740/-680 Hm
Übernachtung in Demnate

3. Tag: Berg- und Wüstenpanorama

Den heutigen Tag starten wir mit einem Transfer, der uns ins Tassaout-Tal tief im zentralen Hohen Atlas bringt. Unsere Etappe startet nahe dem Dorf von Toufghine. Wir pedalen hoch zum unbekannten Tizi n’Fedghat Pass und geniessen die beeindruckende Aussicht auf die teils schneebedeckten Gipfel des Atlas-Gebirges und in die südlichen Wüstenebenen. Die Strasse schlängelt sich runter nach Ghessate, wo wir die asphaltierte Strasse verlassen und auf einer tollen Gravelpiste weiter bis in die schöne Oase von Skoura fahren.Bikestrecke: ca. 95 km, +1420/-1900 Hm
Übernachtung in Skoura

4. Tag: Nomadenfamilien

Nach dem Frühstück und einem kurzen Transfer steigen wir bei Imi n’Ouareg auf unsere Räder. Auf einer tollen Gravelstrecke erklimmen wir das Hochplateau von Ait Zaghar. Mit Blick auf den majestätischen Berg M’Goun (4068 m) lassen viele Nomadenfamilien ihre Herden hier während der Wintermonate von Oktober bis Mai grasen. Wir durchqueren einige Berberdörfer mit saftigen Landwirtschafts-Terrassen und erreichen schliesslich die einzigartige n‘Qati-Schlucht. Weiter führt uns die Strecke ins Dades-Tal, dessen fruchtbare, grüne Täler einen beeindruckenden Kontrast zu den Steinwüsten bilden. Das Tal ist bekannt für seine Rosen, die für Parfüme und Kosmetik genutzt werden.Bikestrecke: ca. 88 km, +1130/-1090 Hm
Übernachtung im Dades-Tal

5. Tag: Passfahrt und Felszähne

Wir lassen die saftigen Felder und typischen Kasbahs (Festungen) hinter uns und erreichen die ersten Ausläufer der Djebel-Saghro-Berge. Ein fordernder und langer Aufstieg durch die atemberaubende Landschaft vulkanischen Ursprungs führt uns auf den Tizi n’Tzazert Pass auf 2280 m. In der wohlver- dienten Pause geniessen wir das atemberaubende Panorama, bevor wir unsere Abfahrt zu den berühmten Felszähnen von Bab n’Ali starten. Weiter geht es südwärts mit einem letzten Aufstieg und einer langgezogenen Abfahrt bis zu unserer Unterkunft in N’kob.
Bikestrecke: ca. 85 km, +920/-1500 Hm
Übernachtung in N'Kob

6. Tag: Wüstenoasen und Dattelpalmen

Heute durchstreifen wir die letzte Gebirgskette vor der Sahara. Auf unserer Gravelstrecke erreichen wir den Tizi n’Tanoumrit Pass und fahren auf der anschliessenden Abfahrt durch abgelegene Dörfer. Die Gegend ist sehr trocken und es ist immer wieder ein Vergnügen plötzlich im Niemandsland eine Oase zu entdecken. In Touna passieren wir eine Asphaltstrasse und pedalen weiter in Richtung des legendären Draa-Tals mit Tausenden von Dattelpalmen.
Bikestrecke: ca. 100 km, +360/-700 Hm
Übernachtung in Ouarzazate

7. Tag: Quirliges Marrakesch

Heute packen wir unsere Bikes zusammen und gelangen mit dem Bus über den Tizi n’Tichka Pass schliesslich nach Marrakesch. Wir haben Zeit für die berühmten Souks und lassen uns nochmals vom geschäftigen Treiben dieser einmaligen Stadt verzaubern.
Übernachtung in Marrakesch

8. Tag: Rückreise oder Ferienverlängerung

Passend zur Abflugzeit erreichen wir den Flughafen und reisen zurück in die Schweiz. Wer möchte verlängert seinen Aufenthalt in Marokko um einige Tage.


 

Gut zu wissen

Hamam

Ein "Hamam" ist eine öffentliche Badeanstalt bzw. ein Dampfbad, das man vor allem im arabischen und im iranischen Kulturraum und in der Türkei findet. Das Hamam ist ein wichtiger Bestandteil der islamischen Bade- und Körperkultur. Es ist auch unter dem Namen "Türkisches Bad" bekannt.

Unterkünfte

Wir übernachten auf unserer Reise in Riads und in Kasbahs. Ein Riad ist ein traditionelles marokkanisches Haus mit einem Innenhof oder inneren Garten, welches heutzutage als Hotel dient.

Eine Kasbah ist die arabische Bezeichnung für eine Burg oder Festung. Ursprünglich dienten die Kasbahs den Berbern zum Schutz vor Überfällen anderer Stämme und zur Kontrolle der Karawanenwege. Das markante einer Kasbah sind die vier Ecktürme, welche über die Mauern ragen. Um von der Kasbah einen guten Ausblick zu haben, wurden sie an Berghängen oder auf kleinen Erhebungen gebaut. Die Gebäude werden aus Stampflehm, einem Gemisch aus Lehm, Wasser und gehäckseltem Stroh, erbaut. Die meterdicken Aussenmauern sowie die kleinen Fenster gewähren besonders in den heissen Sommermonaten eine angenehme Kühle, bieten aber im Winter ebenso Schutz vor Wind und Kälte. Einige Kasbahs wurden teilweise renoviert und werden heute als Unterkunft genutzt.

Gravel-Bikes

Auf dieser Reise kann jeder Reisegast sein eigenes Gravel-Bike mitnehmen. Der Bike-Transport ist pro Flugweg limitiert und muss vorgängig durch uns reserviert werden. Die Flug-Transportkosten gehen zu Lasten des Kunden.

Auf Anfrage stehen Miet-Gravelbikes der Marke Cannondale vor Ort zur Verfügung.

Ähnliche Reisen

Marokko, Rad-Kultur Reisen, Afrika Indischer Ozean, Marokko, E-Bike Reisen, Individualreisen, Familienreisen

Marokko Bike-Kultur

Das Königreich Marokko ist das westlichste Land im Maghreb, den nordafrikanischen Staaten. Der orientalische Reiz der schönsten kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten zieht uns auf dieser Reise in seinen Bann. Auf unseren Bikes entdecken wir von den Bergen des Hohen Atlas bis zu den... Ansehen
Marokko, Mountainbike Reisen, Marokko, E-Bike Reisen

Marokko Singletrails

Der Hohe Atlas mit seinem fast endlosen Netz von Maultier-Pfaden ist wie geschaffen für eine Singletrail-Tour, auf der wir die unglaubliche Vielfalt dieser Landschaft und die legendäre Gastfreundschaft der Berber erleben. Auf dem Bikesattel durchqueren wir Wälder, üppige Täler und steinige Plateaus... Ansehen
Mountainbike Reisen, Jordanien, Jordanien

Jordanien

Diese faszinierende Bikereise führt uns zu den bedeutendsten Highlights, die das Königreich Jordanien zu bieten hat. Wer hat nicht schon von Petra gehört, einem der sieben neuen Weltwunder? Oder von "Lawrence of Arabia" geträumt, einer Nacht in einem Beduinenzelt im Wadi Rum? Oder von einem... Ansehen

Spezielle Hinweise

Bitte beachten Sie die speziellen Hinweise zur aktuellen Situation unter
 
→ Coronavirus (COVID-19)

Reisedaten

Saison 2021

02.04.21 - 09.04.21
MKG-1/21 CHF 2880
JUBILÄUMSREISE
freie Plätze

Karte

Karte-Gravel-Abenteuer-Marokko

Reiseinfo

Teilnehmerzahl:

  • 10–15 Personen

Anmeldeschluss:

  • 8 Wochen vor Abreise

Anforderungen & Strecke

Diese technisch einfache Gravel-Biketour führt hauptsächlich über befestigte Pisten. Bei dieser Tour geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern um das gemeinsame Veloerlebnis.

Beratung

Sandra Seidel

Sandra Seidel

sandrabikereisen.ch

(+41) 044 761 37 65

Pesche Fahrni

Brasilien, Bolivien, Kapverden, Patagonien, Philippinen, Madeira, Azoren, Südafrika, Mustang

Carla Jordi

Malaysia Sabah (Borneo), Myanmar

Bruno Meier

Kuba, Costa Rica & Panama, Bolivien, Nordmazedonien, Sri Lanka, USA

Unser Team

Andi Schnelli

Geschäftsleitung

Sonja Wolfgramm

Vertretung Deutschland

Eléa Véya

Praktikantin
Mehr Informationen