• Slide image

    USA Südwest Bike-Highlights

  • Slide image

    USA Südwest Bike-Highlights

  • Slide image

    USA Südwest Bike-Highlights

  • Slide image

    USA Südwest Bike-Highlights

  • Slide image

    USA Südwest Bike-Highlights

  • Slide image

    USA Südwest Bike-Highlights

  • Slide image

    USA Südwest Bike-Highlights

  • Slide image

    USA Südwest Bike-Highlights

Konditions-Levels

Level 1

Leichte Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 30 bis 60 km, auf meist asphaltierten Strassen mit wenig Steigungen (durchschnittliche Tagesetappen 45 km). Auch ohne Bikeerfahrung und mit wenig Kondition möglich.

Level 2

Mittlere Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 40 bis 70 km mit 500 bis 900 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 60 km, 600 Hm), oft auf Naturstrassen. Mittlere Kondition und gute allgemeine Fitness von Vorteil.

Level 3

Anspruchsvolle Biketouren, Tagesetappen von 50 bis 80 km mit 500 bis 1800 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 70 km, 1200 Hm), vorwiegend auf Naturstrassen, oft auch auf Wanderwegen oder Singletrails. Gute Kondition und regelmässiges Training erforderlich.

Level 4

Extrembiketouren/Bikeexpeditionen, Tagesetappen von 50 bis 100 km mit teilweise mehr als 2000 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 80 km, 1400 Hm), konditionell sowie mental anspruchsvoll. Eventuell schwierige klimatische Bedingungen und/oder extreme Höhenlagen. Sehr gute Kondition und ständiges Bike-Ausdauertraining erforderlich.

Fahrtechnik-Levels

Level 1

Leicht fahrbar, ohne nennenswerte technische Schwierigkeiten. Meist auf asphaltierten Strassen oder ebenen, breiten Naturstrassen.

Level 2

Gut befahrbare Wege, meist auf Naturstrassen, mit technischen Abschnitten (Wurzeln, Steine, enge Kurven, kurze steile Up- und Downhills).

Level 3

Fahrtechnisch anspruchsvolle Wege, mit zahlreichen technischen Herausforderungen, oft auf Wanderwegen und Singletrails (Stufen und Absätze, Treppen, Serpentinen, viele steile Up- und Downhills). Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Level 4

Fahrtechnisch schwere Wege, mit vielen ruppigen Abschnitten, exponierten Stellen, langen und sehr steilen Uphills und Downhills, meist auf Wanderwegen und Singletrails. Längere Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Tipp: Die detaillierten Reiseprogramme mit Höhenmeter- und Kilometerangaben zu jeder Reise können Sie auf der jeweiligen Seite der Reise herunterladen oder bei uns bestellen.

Reiseprogramm
Detailprogramm
Leistungen

Las Vegas und die fünf Bike-Highlights

In den Südwesten der USA – dort, wo das Mountainbiken erfunden wurde – führt diese Bikereise. In Las Vegas starten wir zu den fünf schönsten Bike-Mekkas in Arizona, Utah und Colorado. Kilometerlange, teils knackige und anspruchsvolle Singletrails führen durch unendlich weite Wüstengebiete, dichte grüne Wälder, klares Bergwasser, entlang von steilen Felskanten. Unterwegs besuchen wir die schönsten Nationalparks mit einer faszinierenden Naturvielfalt. Der Zion-Nationalpark prahlt mit seinen farbigen und hohen Sandsteinfelsen. Das berühmte Monument Valley, das als das Top-Fotomotiv der USA gilt. Das ausgewaschene enge Schluchtensystem des Antelope Canyon leuchtet unter den Sonnenstrahlen in spektakulärem Licht. Und im Arches-Nationalpark spannen mächtige Steinbogen über die Felsen. Zum Abschluss der Reise tauchen wir ein in das gegensätzliche Las Vegas. Eine moderne Bikereise mit einer geballter Ladung Singletrails, viel Natur und Spass!

Highlights

  • Bike-Park Gooseberry Mesa, Hurricane
  • Lake Powell und Antelope Canyon, Page
  • Hermosa Creek Trail, Durango
  • The Whole Enchilada Trail, Moab
  • Slickrocktrails in Moab und Sedona

1. Tag: Flug nach Las Vegas, Nevada

Nach Ankunft Transfer nach Hurricane, Utah.

2.–3. Tag: Rund um Hurricane

Ein kurzer Transfer bringt uns zum JEM-Trail-head. Diverse flowige Singletrails, ein ideales Gelände, um uns und unsere Bikes einzufahren. Am nächsten Tag biken wir auf das Hochplateau Gooseberry Mesa, einen riesigen natürlichen Bike-Fun-Park, durchsetzt mit Slickrocks an steilen Felskanten. Ein fakultativer Ausflug in den Zion-Nationalpark bietet sich an. Auf den Abend erreichen wir Page mit dem Bus. 

4. Tag: Lake Powell und Antelope Canyon

Oberhalb des Stausees Lake Powell erkunden wir mit unseren Bikes einen groovigen Bike- Loop um das kleine Städtchen Page. Anschliessend besuchen wir den spektakulären Antelope Canyon, der im Sonnenlicht in unzähligen Farbtönen leuchtet. Ein Abstecher zum Lake Powell lohnt sich auch.

5. Tag: Via Monument Valley nach Durango

Frühmorgens besichtigen wir den Horseshoe Bend des Colorado River. Während des Transfers nach Durango stoppen wir im Monument Valley bei der wohl berühmtesten Filmkulisse. Durango erreichen wir auf 1900 m ü.M. zwischen Ausläufern der Rocky Mountains und lassen den Tag gemütlich ausklingen. 

6.–7. Tag: Hermosa Creek Trail, Durango

Per Shuttle erreichen wir unseren Start zum weltberühmten Hermosa Creek Trail. Die Strecke führt durch grüne Wälder über hügelige Wiesen, vorbei an schroffen Felswänden runter bis nach Durango. Am Folgetag fordert uns der Horse Gulch mit seinen anspruchsvollen und zum Teil steinigen Trails erneut heraus.

8.–9. Tag: Zu den besten Biketrails in Moab

Mit einem Stadtbesuch in Durango beginnt der Tag vor dem Transfer nach Moab. Wir biken auf den bekanntesten Slickrock-Trails mit unglaublich viel Gripp über die versteinerten Sanddünen. Der Magnificent-7 bietet eine Reihe von verschiedenen Trails, wie der Bull Run zu den berühmten Gemini Bridges. Es bleibt Zeit für den Arches-Nationalpark, wo durch Erosion bizarre Felsformen entstanden sind. Wir kochen ein typisches American BBQ.

10. Tag: The Whole Enchilada, Moab

Wir shutteln in die La-Sal-Berge. Von hier führen diverse Abfahrten zurück nach Moab. Der Anspruchsvollste und die Krönung jedes Singletrail-Bikers ist «The Whole Enchilada». Erst ein knackiger Aufstieg zum fast 3400 Meter hohen Burro-Pass, dann fast nur runter, teils atemberaubend steil und schnell, teils flowig, teils extrem kurvig. Die Schlusspartie ist der Porcupine Rim Trail, nahe an der Felskante und mit einem Downhill runter zum Colorado River. Am nächsten Tag verlassen wir das Städtchen Richtung Sedona, Arizona. 

11. Tag: Die Slickrocks von Moab

Auf den bekanntesten Biketrails in Moab biken wir ausschliesslich auf Slickrocks, den rötlich versteinerten Sanddünen. Unglaublich, mit wie viel Gripp es auf und ab geht! Am Mittag fahren wir mit dem Bus nach Sedona in Arizona. 

12.–13. Tag: Im Bikeparadies Sedona

Sedona lockt nochmals mit traumhaften Trails und gilt zugleich als magischer Kraftort in dieser wunderschönen rötlichen Landschaft. Knackige Trails lassen unsere Herzen nochmals höherschlagen. Wir könnten noch wochenlang weiterbiken, aber der Bus bringt uns zurück nach Las Vegas.

14. Tag: Las Vegas Strip

Las Vegas bietet zahlreiche Ausflugsziele an: Der Hoover-Dam am Lake Mead oder der berühmte Grand-Canyon-Nationalpark sind Beispiele dazu. Abends geniessen wir das quirlige Strassentreiben am Las Vegas Strip.

15.–16. Tag: Rückreise nach Europa

Vor dem Abflug bleibt noch Zeit für weitere fakultative Aktivitäten. Ankunft in Europa am Folgetag.


Weitere Mountainbike Videos findest du auf unserem YouTube-Kanal

Gruppenreise

Im Preis inbegriffen: 

  • Begleitfahrzeug
  • Transfers und Shuttles
  • 13 Übernachtungen im Hotel oder Motel mit Frühstück
  • 1 Übernachtung im Mehrbett-Fixzelt
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Biketrikot
  • Bike Adventure Tours-Reiseleitung

Nicht inbegriffen:

  • An-/Rückreise nach/ab Las Vegas
  • Transport des eigenen Bikes (aktuell ist der Biketransport bei Edelweiss gratis)
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • fakultative Ausflüge und Aktivitäten
  • ESTA- oder Visumgebühren USD 14.-/USD160.-
  • Annullationskosten- und Assistanceversicherung
  • evtl. Kleingruppenzuschlag

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Flug Europa-Las Vegas-Europa, ab CHF 1000
  • Transport des eigenen Bikes (aktuell bei Edelweiss gratis)
  • Einzelzimmer, Preis auf Anfrage

Einzelzimmerzuschlag

Wir bemühen uns, für alle Gäste einen Zimmerpartner zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, übernehmen wir bei bat-eigenen Reisen die Hälfte dieses Zuschlages. Einzelzimmer, vorbehältlich Verfügbarkeit.

 

Las Vegas und die fünf Bike-Highlights

In den Südwesten der USA – dort, wo das Mountainbiken erfunden wurde – führt diese Bikereise. In Las Vegas starten wir zu den fünf schönsten Bike-Mekkas in Arizona, Utah und Colorado. Kilometerlange, teils knackige und anspruchsvolle Singletrails führen durch unendlich weite Wüstengebiete, dichte grüne Wälder, klares Bergwasser, entlang von steilen Felskanten. Unterwegs besuchen wir die schönsten Nationalparks mit einer faszinierenden Naturvielfalt. Der Zion-Nationalpark prahlt mit seinen farbigen und hohen Sandsteinfelsen. Das berühmte Monument Valley, das als das Top-Fotomotiv der USA gilt. Das ausge- waschene enge Schluchtensystem des Antelope Canyon leuchtet unter den Sonnenstrah- len in spektakulärem Licht. Und im Arches-Nationalpark spannen mächtige Steinbogen über die Felsen. Zum Abschluss der Reise tauchen wir ein in das gegensätzliche Las Vegas. Eine moderne Bikereise mit einer geballter Ladung Singletrails, viel Natur und Spass!

1. Tag: Flug Europa – Las Vegas

Nach Ankunft in Las Vegas reisen wir per Bus weiter ins gut 2 Stunden entfernte kleine Städtchen Hurricane.
Transfer: ca. 2 h (Van)
Übernachtung: Motel in Hurricane

2. Tag: JEM-Trail in Hurricane, Utah

Ein kurzer Transfer bringt uns am Morgen direkt zum JEM-Trailhead oberhalb von Hurricane. Diverse, meist flowige Singletrails, von leicht bis anspruchsvoll, können einzeln oder in Gruppen abgefahren werden. Ein ideales Gelände um uns und unsere Bikes einzufahren. Wer genug hat kehrt zurück zum Motel und ruht sich dort aus.
Shuttle: 10 min, 8 km
Bikestrecke: 22-37 km, 330-490 Hm up / 330-790 Hm down
Übernachtung: Motel in Hurricane

3. Tag: Gooseberry Mesa, Hurricane, Utah

Unser Van mit Bikeanhänger fährt uns auf die Gooseberry Mesa. Auf diesem grossen Plateau erwartet uns ein riesiger natürlicher Bike-Fun-Park, der mit vielen Slickrock-Partien durchsetzt ist. Oft führen uns die Trails spektakulär den hohen Klippen entlang. Am Nachmittag verlassen wir den Bundestaat Utah in Richtung Page, Arizona. Unterwegs können wir beim bekannten Zion Nationalpark einen Stopp einlegen (Eintritt nicht inbegriffen). Speziell an diesem Park ist, dass man ihn von unten erkundet und nicht wie die meisten anderen Canyons vom Rim (Rand) aus. Seine steil aufragenden, meist engen Schluchten bestehen aus verschiedenen Sandsteinarten.
Shuttle: 1 h 15 min, 35 km
Bikestrecke: 20 km, 300 Hm up / 300 Hm down
Transfer: 2 h 30 min (Van)
Übernachtung: Motel in Page

4. Tag: Lake Powell und Antelope Canyon

Das Städtchen Page liegt etwas oberhalb des Lake Powell Stausees. Auf einem groovigen Bike Loop umrunden wir Page und geniessen die schöne Aussicht auf den tiefblauen Stausee. Ein einmaliges Erlebnis ist der anschliessende Besuch des Antelope Canyons. Vor allem Fotografie Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Farbspiele bei wechselndem Lichteinfall auf die verschiedenen Gesteinsstrukturen sind absolut einzigartig. Dieses Feuerwerk der warmen rot-orange-braunen Farben und bizzaren Sandsteinformen vergisst man nicht so schnell / hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Je nach Lust und Zeit unternehmen wir noch einen Abstecher zum Ufer des Lake Powells oder beim Visitor Center des Glen Canyon Damms, der den Colorado River zum Lake Powell staut.
Bikestrecke: 21 km, 240 Hm up / 240 Hm down
Übernachtung: Motel in Page

5. Tag: Via Horseshoe Bend und Monument Valley nach Durango

Als erstes besichtigen wir frühmorgens den Horseshoe Bend – ein hufeisenförmiger, spektakulärer Mäander des Colorado Rivers. Danach führt uns die Busfahrt durch die Weiten des Südwestens. Wir stoppen im Monument Valley bei der wohl berühmtesten Filmkulisse der USA – hier gibt’s weitere tolle Fotomotive. Wenn die Zeit reicht, unternehmen wir eine Fahrt durch das gigantische «Marlboro Land» im Navajo Tribal Park, bevor wir Durango erreichen, das auf 1900 Metern zwischen den Ausläufern der Rocky Mountains liegt.
Transfer: ca. 6 h (Van)
Übernachtung: Motel in Durango

6. Tag: Hermosa Creek Trail

Viele Bikerinnen und Biker reisen nur wegen dem berühmten Hermosa Creek Trail aus der ganzen Welt nach Durango. Für uns ist dieses Bike-Highlight mit einem kurzen Shuttle erreichbar. Der Trail bietet das ideale Gelände, um Bike und Material für die kommenden, noch anspruchsvolleren Trails zu testen. Die Landschaft hier steht in starkem Gegensatz zu den vergangen Tagen. Hier biken wir durch grüne Tannenwälder und hügelige Wiesen, vorbei an schroffen Felswänden runter bis nach Durango.
Shuttle: 50 min, 42 km
Bikestrecke: 57 km, 550 Hm up / 1440 Hm down
Übernachtung: Motel in Durango

7. Tag: Horse Gulch Trail oder Ned Overend Bike Park

Heute fordert uns der Horse Gluck Trail mit seinen anspruchsvollen, oft steinigen Singletrails heraus. Wer es lieber gemütlicher nimmt, der bikt in seinem Tempo und nach seinem Können im Ned Overend Bike Park (der erste MTB-Weltmeister war Ned Overend) und hat am Nachmittag Zeit, das hübsche Städtchen mit den vielen Bikeshops und gemütlichen Bars zu erkunden.
Bikestrecke: 40 km, 520 Hm up / 1550 Hm down
Übernachtung: Motel in Durango

8. Tag: Zu den besten Biketrails im Bikemekka Moab

Mit einem letzten Stadtbesuch in Durango beginnt der Tag vor dem Transfer nach Moab. Dort angekommen, biken wir gleich auf dem berühmtesten Bike Trail in Moab - dem knapp 17 Kilometer langen Slickrock Bike Trail. Unglaublich, mit wie viel Gripp es auf und ab geht auf diesen Slickrocks. Übrigens die Slickrocks sind versteinerte Sanddünen, die in verschiedenen Rottönen leuchten und dank der meist sehr rauen Oberfläche aus Sandsteinfelsen extreme Steigungen und Abfahrten fahrbar machen. Ein typisches American BBQ unter dem freien Sternenhimmel lässt diesen Tag gemütlich ausklingen.
Transfer: ca. 3 h (Van)
Bikestrecke: 17 km, 520 Hm up / 520 Hm down
Übernachtung: Fix-Zelt in Moab (mit Betten)

9. Tag: Moab Brand Trails, Magnificent 7

Dank dem "Grand Country Trail Mix Committee" gibt es rund um Moab hunderte von Kilometern handgebaute Singletrails. Das Moab Brands Trail System ist mit 50 Kilometern Trails eine Spielwiese für alle Levels. Ein paar Kilometer und ein paar Höhenmeter weiter weg steht für Abenteurer das neue Trailsystem "Magnificent 7" bereit. Verschiedene Trails, darunter der Bull Run führen zu den berühmten Gemini Bridges. Von hier ist der spektakuläre Arches Nationalpark nicht mehr weit entfernt. Wir geniessen im warmen Abendlicht die Aussicht auf die bizarren Felsformen, die Erosionen in Jahrmillionen geschaffen haben.
Shuttle: 40 min, 30 km
Bikestrecke: 30 km, 260 Hm up / 1500 Hm down
Übernachtung: Motel in Moab

10. Tag: The Whole Enchilada Trail

Ein Shuttle bringt uns hoch in die La Sal Berge. Diverse Abfahrten führen von hier zurück nach Moab. Der anspruchsvollste und die Krönung für einen Singletrailbiker ist der "Whole Enchilada Trail". Ein erster knackiger Aufstieg führt auf den fast 3400 Meter hohen Burro Pass. Ab hier geht’s fast nur runter... teils atemberaubend steil und schnell, teils flowig, teils extrem kurvig. Die Schlussstrecke, der Porcupine Rim Trail, führt uns spektakulär nahe dem Rim entlang und dann folgt ein langer Downhill runter zum Colorado River. Das ultimative Bikeerlebnis!
Shuttle: ca. 2 h, 70 km
Bikestrecke: 40-55 km, 290-790 Hm up / 1800-2800 Hm down
Übernachtung: Motel in Moab

11. Tag: Von den Slick Rocks in Moab nach Sedona

Am Morgen geniessen wir die gemütliche Stimmung im Zentrum von Moab und haben nochmals Zeit, unsere Souvenirs zu besorgen. Danach fahren wir mit dem Bus zum südlichsten Ort unserer Reise, nach Sedona in Arizona. Die weite Busfahrt verläuft auf den amerikanischen Highways mühelos und unbeschwert, zusätzlich unterbrechen wir diesen Transfer mit Stopps und Erfrischungen.
Transfer: ca. 6-7 h (Van)
Übernachtung: Motel in Sedona

12. Tag: Bikeparadies Sedona

Sedona lockt nochmals mit traumhaften Trails – meist wunderbar flowig in die rötliche Umgebung gelegt. Die Region um Sedona lockt nicht nur mit traumhaften Trails, sie ist ein einzigartiger Kraftort eingebettet in wunderschöne, magische Landschaften. Durch das Labyrinth der riesigen roten Felsen sausen wir auf meist wunderbar flowig angelegten roterdigen Trails durch die stille Natur und tanken an schönen Plätzchen Kraft auf. Mit etwas Glück erleben wir einen herrlichen Sonnenuntergang beim Red Rock und staunen über das funkelnde Himmelszelt.
Shuttle: 40 min, 24 km
Bikestrecke: 34 km, 640 Hm up / 740 Hm
Übernachtung: Motel in Sedona

13. Tag: Broken Arrow und Cathedral Rock Trail

Ganz Sedona ist von einem riesigen Trailnetz durchzogen, wochenlang könnte man hier trailbiken. Wer mag, kommt mit auf die vielseitigen, knackigen Broken Arrow und Cathedral Rock Trails. Alternativ lohnt ein Bummel durch das Städtchen oder eine kurze Wanderung durch die roten Felsformationen. Und dann heisst es leider schon Abschied nehmen von den schönen Trails und Welcome to Las Vegas!
Shuttle: 30 min, 13 km
Bikestrecke: 20 km, 300 Hm up / 360 Hm down
Transfer: ca. 5 h 30 min (Van)
Übernachtung: Hotel in Las Vegas

14. Tag: Las Vegas Strip

Wir übernachten direkt am weltbekannten Las Vegas Strip inmitten von Casinos, Shows, Hotels, Einkaufscenters, etc. Jeder kann seinen Tag im grössten Unterhaltungsmekka der Welt gestalten wie er möchte. Las Vegas bietet zahlreiche Ausflüge an, im Speziellen: Hoover-Dam mit Lake Mead oder der berühmte Grand-Canyon-Nationalpark.
Übernachtung: Hotel in Las Vegas

15. Tag: : Flug Las Vegas – Europa

Der Tag in der quirligen Stadt steht uns zur freien Verfügung. Gegen Abend fliegen wir ab Richtung Europa.

16. Tag: Ankunft in Europa

 

Zusätzliche Infos

Begleitfahrzeug

Ein Shuttle bringt uns jeweils zum Trailhead. Auf den Trails steht kein Begleitfahrzeug zur Verfügung.

Sicherheit und Pannenschutz

Wir empfehlen auf dieser Reise das Tragen von Knie- und Ellbogenschutz sowie den Einsatz von Tubeless-Reifen mit Flüssig-Pannenschutz!

Bikes

Auf dieser Reise nimmt jeder Reisegast sein eigenes, gut gewartetes Mountainbike mit. Wir haben kein Ersatzbike dabei, aber es gibt in allen Übernachtungsorten gute Bikeshops. Die Bikes werden aus Platzgründen in Kartonschachteln (werden zur Verfügung gestellt) transportiert. Keine Bikekoffer oder Biketaschen.

Ähnliche Reisen

Himalaya, Mountainbike Reisen, Nepal, Nepal

Nepal, Mustang

Mit dem Mountainbike durch das vergessene Königreich des Himalayas. Im Blick die zwei Achttausender Dhaulagiri und Annapurna. In Mustang reisen wir in eine Welt weit ab von unserer Zivilisation, entdecken fantastische Trails und verborgene Schätze. Wer Lust hat, besteigt am Ruhetag den Thorong La... Ansehen
Chile/Argentinien, Patagonien, Nord-/Lateinamerika, Argentinien, Mountainbike Reisen

Patagonien

Patagonien ist ein Synonym für Abenteuer, Einsamkeit, unendliche Weite und grenzenlose Freiheit. Kaum ein Reisender kann sich der Faszination der menschenleeren Landschaften und der unendlichen Weite in Chile und Argentinien entziehen. Die Region am südlichen Zipfel Südamerikas, am Ende der Welt,... Ansehen

Spezielle Hinweise

Die Bikereise in der USA wird im 2020 das letzte Mal durchgeführt.

Reisedaten

08.09.19 - 23.09.19
Reise garantiert
USA-1/19 CHF 4350 (ohne Flug)
Kleingruppen Zuschläge
bei 9 Personen CHF 150
bei 7-8 Personen CHF 250
bei 6 Personen CHF 390
+ Flugpreis ab CHF 1000
geändertes Reisedatum
abgeschlossen
12.09.20 - 27.09.20
USA-1/20 CHF 4540
DERNIERE
Kleingruppen Zuschläge
bei 9 Personen CHF 150
bei 7 - 8 Personen CHF 300
bei 6 Personen CHF 420
+ Flupreis ab CHF 1000
freie Plätze
26.09.20 - 11.10.20
Reiseleitung pendent
USA-1A/20 CHF 4540
ZUSATZREISE: buchbar, wenn USA-1/20 ausgebucht ist
Kleingruppen Zuschläge
bei 9 Personen CHF 150
bei 7-8 Personen CHF 300
bei 6 Personen CHF 420
+ Flugpreis ab CHF 1000
freie Plätze

Karte

USA-Suedwest-Bike-Highlights-Reisekarte

Reiseinfo

Teilnehmerzahl

  • 10 Personen

Anmeldeschluss

  • 8 Wochen vor Reisebeginn

Anforderungen und Strecke:

Die Trails bieten verschiedene technische Levels von einfach bis sehr anspruchsvoll, wir fahren mittleres bis anspruchsvolles Level. Die Qualität der Naturstrassen und Singletrails ist – abhängig vom Zustand und Wetter – von sehr gut fahrbar bis sehr schwer fahrbar. Alternative Streckenführungen möglich.

Ca. 90 % Singletrails und 10 % Naturstrassen.

Beratung

Sandra Seidel

Sandra Seidel

sandrabikereisen.ch

(+41) 044 761 37 65

Tom Harbeke

Bhutan, Nepal

Nathalie Weingart

Marokko, Mazedonien, Slowenien

Unser Team

Sonja Wolfgramm

Vertretung Deutschland

Chris Schnelli

Geschäftsleitung

Sandra Seidel

Product Manager
Mehr Informationen