• Slide image

    Peru

  • Slide image

    Peru

  • Slide image

    Peru

  • Slide image

    Peru

  • Slide image

    Peru

  • Slide image

    Peru

  • Slide image

    Peru

  • Slide image

    Peru

  • Slide image

    Peru

Konditions-Levels

Level 1

Leichte Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 30 bis 60 km, auf meist asphaltierten Strassen mit wenig Steigungen (durchschnittliche Tagesetappen 45 km). Auch ohne Bikeerfahrung und mit wenig Kondition möglich.

Level 2

Mittlere Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 40 bis 70 km mit 500 bis 900 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 60 km, 600 Hm), oft auf Naturstrassen. Mittlere Kondition und gute allgemeine Fitness von Vorteil.

Level 3

Anspruchsvolle Biketouren, Tagesetappen von 50 bis 80 km mit 500 bis 1800 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 70 km, 1200 Hm), vorwiegend auf Naturstrassen, oft auch auf Wanderwegen oder Singletrails. Gute Kondition und regelmässiges Training erforderlich.

Level 4

Extrembiketouren/Bikeexpeditionen, Tagesetappen von 50 bis 100 km mit teilweise mehr als 2000 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 80 km, 1400 Hm), konditionell sowie mental anspruchsvoll. Eventuell schwierige klimatische Bedingungen und/oder extreme Höhenlagen. Sehr gute Kondition und ständiges Bike-Ausdauertraining erforderlich.

Fahrtechnik-Levels

Level 1

Leicht fahrbar, ohne nennenswerte technische Schwierigkeiten. Meist auf asphaltierten Strassen oder ebenen, breiten Naturstrassen.

Level 2

Gut befahrbare Wege, meist auf Naturstrassen, mit technischen Abschnitten (Wurzeln, Steine, enge Kurven, kurze steile Up- und Downhills).

Level 3

Fahrtechnisch anspruchsvolle Wege, mit zahlreichen technischen Herausforderungen, oft auf Wanderwegen und Singletrails (Stufen und Absätze, Treppen, Serpentinen, viele steile Up- und Downhills). Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Level 4

Fahrtechnisch schwere Wege, mit vielen ruppigen Abschnitten, exponierten Stellen, langen und sehr steilen Uphills und Downhills, meist auf Wanderwegen und Singletrails. Längere Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Tipp: Die detaillierten Reiseprogramme mit Höhenmeter- und Kilometerangaben zu jeder Reise können Sie auf der jeweiligen Seite der Reise herunterladen oder bei uns bestellen.

Reiseprogramm
Detailprogramm
Leistungen

Mountainbike Passion in den Anden

Peru – das Kernland der andinen Kultur und Land der Inkas - ist unsere neuste Reisedestination für abenteuerlustige BikerInnen. Unsere Abenteuerreise beginnt in der prachtvollen Kolonialstadt Arequipa. Mit dem Mountainbike kurven wir entlang dem bekannten Colca Canyon, über das Hochland zu den indianischen Ureinwohnern sowie den Alpaca und Lamaherden. Farbenfrohe Märkte, die endlose Weite der andinen Landschaft und der geheimnisvolle Titicacasee sind weitere Highlights. Wir geniessen die tollen Trails und Bikestrecken in der von schneebedeckten Gipfeln gesäumten Cordillera Urubamba. Wir erkunden Cusco, die Hauptstadt des Inkareiches und einst Mittelpunkt der Welt für die Andenbewohner. Der Besuch der umliegenden Inka Stätten und insbesondere des mystischen Machu Picchu steht ebenfalls auf dem Programm. Peru ist ein grossartiges Erlebnis, ein Traum für jeden Mountainbiker.

Highlights

  • Tiefgründiger Colca Canyon
  • Reisefieber am Titicaca-See
  • Biketrails im Urubamba-Tal
  • Peruanisches Anden-Feeling
  • Vermächtnis der Inka in Machu Picchu

REISEPROGRAMM VORSCHAU

Wir präsentieren euch einige Highlights der MTB-Tour in Peru - ihr sollt jetzt schon Reisefieber bekommen. Das detaillierte Reiseprogramm werden wir im Verlauf des Frühjahr 2019 ausschreiben.

Weisse Stadt Arequipa                                                                                     

Wir besichtigen die “Weisse Stadt” Arequipa. Sie ist ganz besonders reizend für all jene, die sich für die koloniale Architektur interessieren. Die von Vulka­nen umrundete Stadt ist voller Patrizierhäuser, Kirchen und Klöster. Das wichtigste und erstaunlichste Gebäude ist das sehenswerte Kloster Santa Catalina.

Colca Canyon                                                                                                   

Wir verlassen Arequipa und fahren im Begleitbus zum ca. fünf Stunden entfernten Colca Canyon. Er ist mit durchschnittlich 900 Meter Tiefe einer der tiefsten Canyons der Welt. Das Bike Adventure in Peru geht so richtig los. Die Bikeroute  führt uns über das trockene und wilde andine Hochplateau, vorbei an grasenden Lama- und Alpacaherden, immer mit einem fantastischen Ausblick tief runter in die Schlucht.

Grabtürme von Sillustani                                                                                  

Wir überqueren das Hochland Richtung Titicacasee. Kleine blaue Seen schmücken die Landschaft. Über den 4500 m hohen Lagunillas Pass erreichen wir Juliaca, die Hauptstadt des Departements Puno. Hunderte von Dreirädern stellen hier einen wichtigen Teil des öffentlichen Transports dar, auf der Weiterfahrt nach Puno besichtigen wir die Chulpas von Sillustani. Diese aus der Colla- und Inkazeit stammenden Grabtürme thronen über der Lagune Umayo.

Beim Titicacasee

In den frühen, noch kalten Morgenstunden beginnt unser Bootabenteuer auf dem Titicacasee (3880 m.ü.M.), dem höchstgelegensten schiffbaren See der Welt. Unseren ersten Halt machen wir bei den schwimmenden Schilfinseln der Uros-Indianer, die auf dem See einst in traditioneller Weise vom Fischfang und heute immer mehr vom Tourismus leben. Weiter geht die Fahrt nach Taquile, einer kargen Insel, die drei Stunden weiter draussen im See liegt. Am Horizont sehen wir die Schneespitzen der Königs-Kordillere, die sich auf dem bolivianischen Festland befinden. Taquile ist berühmt geworden durch seine strickenden Männer, die im Eilschritt über die Insel laufen und dabei ihre Trachtenmützen stricken.

Andines Mountainbiking bei Cuzco

Wir fahren mit unseren Mountainbikes durch ein grandioses Bergtal bis zur Passhöhe auf 4600 m. Hier wachsen urchige Riesenbromelien (Anasgewächse) die mit ihrem gigantischen Blütenstand bis zu 12 Meter hoch in die Landschaft ragen. Nach einer rassigen Abfahrt erreichen wir die Talsohle und radeln auf der Naturstrassse weiter durch den Tinajani Canyon. Eindrucksvolle skurrile Felsformationen beiderseits der Strasse begleiten uns. Unser heutiges Tagesziel ist Cuzco, die Hauptstadt der Inkas. 

Singletrails zu den Salzminen

Wir vergnügen uns auf auf tollen Singletrails, wunderbare Bikestrecken zu Salzminen. Sie sind von eigentümlicher Schönheit und gleichen einem riesigen Gemälde. Die Salinen sind wegen ihrem weitläufigen und besonderen Terrassierungssystem einmalig. Die Topographie beschert uns ein zweistündiges Downhill ins Urubamba-Tal, das Valle Sagrado, das heilige Tal der Inkas.

Cusco, die Hauptstadt der Inkas

Am Morgen besichtigen wir zusammen Cusco, die Hauptstadt des einstigen Inkareiches. Wir besuchen den Sonnentempel Koriqancha, die Kathedrale, die Plaza de Armas und spazieren auf von Steinmauern einstiger Inkapaläste gesäumten Gassen. Am Nachmittag fahren wir mit den Bikes hinauf zur zyklopischen Anlage von Sacsayhuaman, die sich oberhalb von Cusco befindet und uns eine schöne Aussicht auf die Stadt eröffnet.

Fantastisches Urubamba-Tal

Das Urubamba-Tal verspricht Bike Adventure pur. Wir haben Gelegenheit uns mit unseren Mountainbikes auszutoben und nehmen uns auch die Zeit die Inka-Stätten von Ollantaytambo zu besichtigen. Die Festung befindet sich etwas erhöht über dem Tal, versteckt auf dem Gipfel eines Höhenzuges. Sie bietet eine super Sicht auf das Urubamba-Tal.

Machu Picchu – die verlorene Inka-Stadt

Machu Picchu bedeutet übersetzt soviel wie alter oder mächtiger Spitz/Gipfel. Die Inka-Anlage liegt spektakulär eingebettet, wie ein Nest, auf dem Machu Picchu Hügel 360 Meter über dem Vilcamayu-Fluss. Huayna Picchu, der beschützende junge Gipfel erhebt sich machtvoll dahinter. Zum Besuch von Machu Picchu wollen wir innerlich bereit sein, um die Magie des Ortes spüren zu können. Anlässlich einer geführten Erkundung der Anlage werden wir vieles über die Mythen und Symbole der Inkakultur erfahren.

Reiseinfos/Vorreservation

Haben wir dein Interesse geweckt? Melde dich bei uns, damit wir dich immer aktuell über das neue Reiseprojekt informieren können: martinbikereisen.ch

Gruppenreise

Im Preis inbegriffen: 

  • Flug Zürich - Arequipa / Cuzco - Zürich
  • Flughafen-, Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschläge
  • Transport des eigenen Bikes
  • Begleitfahrzeug und Transfers
  • Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer
  • Frühstück
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Biketrikot
  • lokale und Bike Adventure Tours-Reiseleitung

Nicht inbegriffen:  

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Einzelzimmer

Einzelzimmerzuschlag

Wir bemühen uns, eine/n ZimmerpartnerIn für Alleinreisende zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, übernehmen wir bei BAT-eigenen Reisen die Hälfte dieses Zuschlages. Einzelzimmer, vorbehältlich Verfügbarkeit.

Mountainbike Passion in den Anden

Peru – das Kernland der andinen Kultur und Land der Inkas - ist unsere neuste Reisedestination für abenteuerlustige BikerInnen. Unsere Abenteuerreise beginnt in der prachtvollen Kolonialstadt Arequipa. Mit dem Mountainbike kurven wir entlang dem bekannten Colca Canyon, über das Hochland zu den indianischen Ureinwohnern sowie den Alpaca und Lamaherden. Farbenfrohe Märkte, die endlose Weite der andinen Landschaft und der geheimnisvolle Titicacasee sind weitere Highlights. Wir geniessen die tollen Trails und Bikestrecken in der von schneebedeckten Gipfeln gesäumten Cordillera Urubamba. Wir erkunden Cusco, die Hauptstadt des Inkareiches und einst Mittelpunkt der Welt für die Andenbewohner. Der Besuch der umliegenden Inka Stätten und insbesondere des mystischen Machu Picchu steht ebenfalls auf dem Programm. Peru ist ein grossartiges Erlebnis, ein Traum für jeden Mountainbiker.

Das Detailprogramm mit der Angabe der Kilometer und Höhenmeter sowie Infos zu den Unterkünften erfolgt im Verlauf des Frühjahrs 2019.

Ähnliche Reisen

Mountainbike Reisen, Individualreisen, Nord-/Lateinamerika, Bolivien, Bolivien

Bolivien

Bolivien, die Wiege uralter Kulturen, ist das Herz von Südamerika. Kaum ein Land Lateinamerikas zeigt sich so ursprünglich, kulturell wie auch landschaftlich. Wir begegnen der zurückhaltenden, stolzen, überwiegend indigenen Bevölkerung bei ihrer Arbeit in den Goldminenstädtchen, im Salar de Uyuni... Ansehen
Chile/Argentinien, Patagonien, Nord-/Lateinamerika, Argentinien, Mountainbike Reisen

Patagonien

Patagonien ist ein Synonym für Abenteuer, Einsamkeit, unendliche Weite und grenzenlose Freiheit. Kaum ein Reisender kann sich der Faszination der menschenleeren Landschaften und der unendlichen Weite in Chile und Argentinien entziehen. Die Region am südlichen Zipfel Südamerikas, am Ende der Welt,... Ansehen

Spezielle Hinweise

Das Reiseprogramm unserer neuen Mountainbike Reise in Peru werden wir im Verlauf des Frühjahrs 2019 publizieren. Die erste Durchführung ist in der Saison 2020 vorgesehen. Die Guides Andi Schnelli und/oder Gian Luca Cavenaghi werden die Reise in Südamerika leiten.

Reiseinfo

Teilnehmerzahl:

  • 10–14 Personen

Anmeldeschluss:

  • 8 Wochen vor Reisebeginn

Anforderungen & Strecke:

Sportliche Mountainbike Reise in den Höhen der Anden. Teils technische Herausforderungen auf Singletrails erwartet.

Beratung

Martin Jost

Martin Jost

martinbikereisen.ch

(+41) 044 761 37 65

Nathalie Weingart

Marokko, Mazedonien

Rolf Heinisch

Mongolei, Namibia, Nordargentinien (Altiplano), Costa Rica

Martina Friemel

Kolumbien, Kuba

Unser Team

Nicole Jungwirth

Product Manager

Carole Renggli

Product Manager

Sonja Wolfgramm

Vertretung Deutschland
Mehr Informationen