• Slide image

    Biketour Engadin und Italien

Konditions-Levels

Level 1

Leichte Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 30 bis 60 km, auf meist asphaltierten Strassen mit wenig Steigungen (durchschnittliche Tagesetappen 45 km). Auch ohne Bikeerfahrung und mit wenig Kondition möglich.

Level 2

Mittlere Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 40 bis 70 km mit 500 bis 900 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 60 km, 600 Hm), oft auf Naturstrassen. Mittlere Kondition und gute allgemeine Fitness von Vorteil.

Level 3

Anspruchsvolle Biketouren, Tagesetappen von 50 bis 80 km mit 500 bis 1800 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 70 km, 1200 Hm), vorwiegend auf Naturstrassen, oft auch auf Wanderwegen oder Singletrails. Gute Kondition und regelmässiges Training erforderlich.

Level 4

Extrembiketouren/Bikeexpeditionen, Tagesetappen von 50 bis 100 km mit teilweise mehr als 2000 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 80 km, 1400 Hm), konditionell sowie mental anspruchsvoll. Eventuell schwierige klimatische Bedingungen und/oder extreme Höhenlagen. Sehr gute Kondition und ständiges Bike-Ausdauertraining erforderlich.

Fahrtechnik-Levels

Level 1

Leicht fahrbar, ohne nennenswerte technische Schwierigkeiten. Meist auf asphaltierten Strassen oder ebenen, breiten Naturstrassen

Level 2

Gut befahrbare Wege, meist auf Naturstrassen, mit technischen Abschnitten (Wurzeln, Steine, enge Kurven, kurze steile Up- und Downhills).

Level 3

Fahrtechnisch anspruchsvolle Wege, mit zahlreichen technischen Herausforderungen, oft auf Wanderwegen und Singletrails (Stufen und Absätze, Treppen, Serpentinen, viele steile Up- und Downhills). Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Level 4

Fahrtechnisch schwere Wege, mit vielen ruppigen Abschnitten, exponierten Stellen, langen und sehr steilen Uphills und Downhills, meist auf Wanderwegen und Singletrails. Längere Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Tipp: Die detaillierten Reiseprogramme mit Höhenmeter- und Kilometerangaben zu jeder Reise können Sie auf der jeweiligen Seite der Reise herunterladen oder bei uns bestellen.

Reiseprogramm
Detailprogramm
Leistungen

Goldener Herbst im Grenzgebiet

Diese dreitägige Biketour klettert von Höhepunkt zu Höhepunkt: Sie führt uns über einen der schönsten Trails der Schweiz und in einige der einsamsten Täler der italienischen Alpen, vorbei an türkisblauen Bergseen und goldenen Lärchenwäldern.

Highlights

  • Türkisblaue Bergseen
  • Goldene Lärchenwälder
  • Abgelegene Hochtäler
  • Echte italienische Pasta

1. Tag: Berninapass - SAC-Hütte Saoseo

Wir starten auf dem Berninapass, wo wir erst gemütlich am Lago Bianco entlangrollen, bevor es zum Z’mittag ins Restaurant Belvedere Alp Grüm geht. Zum Dessert gibt es eine rauschende Abfahrt auf dem legendären Bernina-Express-Trail nach Poschiavo. Anschliessend müssen dann doch noch ein paar Höhenmeter bewältigt werden, bevor wir uns in der SAC-Hütte im Val di Campo den wohlverdienten Apéro gönnen.

Bikestrecke: 32 Km, 1190 Hm
Übernachtung: SAC-Hütte Saoseo

2. Tag: SAC-Hütte - Santa Maria (Münstertal)

Gleich zum Start geht es über den Pass da Val Viola (2470 m) nach Italien, wo uns in Arnoga hausgemachte Pasta erwartet. Der erste Anstieg des Tages war steil, umso mehr geniessen wir nach dem Mittagessen die moderate Steigung durch das Valle di Fraele und das Val Mora. Die Nacht verbringen wir in Santa Maria, Val Müstair, im Chasa Jaro, einem echten und liebevoll renovierten Engadinerhaus.

Bikestrecke: 56 Km, 1160 Hm
Übernachtung: Chasa Jaro oder gleichwertige Unterkunft, Santa Maria

3. Tag: Santa Maria - S-Chanf

Wir flunkern etwas und nehmen nach dem Frühstück das Postauto auf den Ofenpass. Die Königsetappe wird auch so anstrengend genug. Sie führt uns via die Alp Buffalora und die Alpe di Gallo durch das Valle Alpisella. Bereits in Livigno haben wir 800 Höhenmeter in den Beinen. Über die Fuorcla Chaschauna (2694 m) zurück in die Schweiz sind es nochmals fast 1000 Höhenmeter. Rund die Hälfte davon ist nur für sehr starke Biker fahrend zu bewältigen. Aber egal: Nach drei Tagen im Sattel schiebt man vielleicht sogar freiwillig. Und überhaupt: Die Aussicht auf dem Pass lohnt – und eine letzte Abfahrt lockt bevor wir in S-Chanf wieder in den Zug steigen.

Bikestrecke: 52 Km 1770 Hm

Programm- und Hoteländerungen vorbehalten. Insbesondere bei schlechter Witterung fahren wir alternative Routen in der Region Celerina und St. Moritz.

Gruppenreise

Im Preis inbegriffen:

  • Übernachtung und Nachtessen im Meerbettzimmer in der SAC-Hütte
  • Übernachtung im Doppel- oder Einzelzimmer in Santa Maria
  • Postauto auf den Ofenpass
  • Pasta zum Z’mittag am zweiten Tag
  • Lunchbag am dritten Tag

Nicht inbegriffen:

  • An- und Abreise
  • Mittagessen à la carte Alp Grüm
  • Abendessen à la carte Santa Maria
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Annullationskosten- und Assistanceversicherung

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Bike Adventure Tours Bikeshirt CHF 30.–

Goldener Herbst im Grenzgebiet

» siehe Reiseprogramm

Ähnliche Reisen

E-Bike Reisen, Schweiz, Schweiz & Fahrtechnikkurse, Spezialreisen, Mountainbike Reisen

Gstaad Bike-Weekend

Bike-Weekend in Gstaad, im wunderschönen Saanenland. Nach der erfolgreichen Durchführung im August 2020, veranstalten wir vom Freitag 3. bis Sonntag 5. September 2021 erneut ein Get-together mit dem Bike in Gstaad. Wir bieten verschiedene Bikerouten und Bikekategorien an, für Geniesser und... Ansehen
E-Bike Reisen, Schweiz, Schweiz & Fahrtechnikkurse, Spezialreisen, Mountainbike Reisen

Davos Bike-Weekend

Bike-Weekend in Davos, dem Trail-Eldorado der Schweiz, am Samstag 26. und Sonntag 27. Juni 2021. Bike Adventure Tours bietet verschiedene Bikerouten und Bikekategorien an, für Einsteiger, Geniesser und Trail-Jäger, wahlweise mit reiner Muskelkraft oder E-Hilfe. Ausgedehnte Gravelbike-Touren führen... Ansehen

Reisedaten

09.10.20 - 11.10.20
Reise garantiert
Andrea Freiermuth
CHF 395
freie Plätze

Reiseinfo

Teilnehmerzahl:

  • 4–10 Personen

Anforderungen und Strecke:

Die Gesamtstrecke beträgt rund 140 km mit 4000 Hm, aufgeteilt in 3 Bike-Etappen. Die letzte und happigste Etappe mit insgesamt 52 Kilometern und 1800 Höhenmetern kann verkürzt werden, indem man in Livigno ins Postauto steigt. Wir fahren ca. 75% auf breiten Schotterstrassen und 25% auf flowigen Trail.

Anreise:

Die Anreise mit dem Zug ist ideal. Wer mit dem Auto kommen möchte, sucht sich am besten am Endpunkt S-Chanf einen Parkplatz – und steigt dort in die Rhätische Bahn, um an den Treffpunkt zu gelangen.

Start:

11:15 Uhr, Bahnhof Ospizio Bernina

Ziel:

17:30 Uhr, Bahnhof S-Chanf

Gepäck:

Es gibt keinen Gepäcktranport, jeder Teilnehmer transportiert sein Gepäck selbstständig in einem Rucksack. Für die Übernachtung in der SAC-Hütte können die Teilnehmer einen eigenen Hüttenschlafsack mitnehmen oder einen zu CHF 5 vor Ort mieten.

Reiseleitung:

Andrea Freiermuth ist dem Velo verfallen: Die ehemalige Journalistin ist 2018 mit einem E-Bike nach China gefahren und verdient ihre Brötchen nun bei Pro Velo Zürich, wo sie die Velolobby im Bereich «Kommunikation & Events» unterstützt. Bei ihrer Streckenwahl setzt die 48-Jährige auf grandiose Ausblicke, flowige Trails und gutes Essen. Diese Tour ist ihre Jungfernfahrt als Bike-Guide bei Bike Adventure Tours.

Beratung

Martin Jost

Martin Jost

martinbikereisen.ch

(+41) 044 761 37 65

Urs Huber

Costa Rica, Kuba

Pesche Fahrni

Brasilien, Bolivien, Kapverden, Patagonien, Philippinen, Madeira, Azoren, Südafrika, Mustang

Tom Harbeke

Bhutan

Unser Team

Daniela Waser

Backoffice

Nicole Jungwirth

Product Manager

Eléa Véya

Praktikantin
Mehr Informationen