• Slide image

    MEXIKO - YUCATÁN

  • Slide image

    MEXIKO - YUCATÁN

  • Slide image

    MEXIKO - YUCATÁN

  • Slide image

    MEXIKO - YUCATÁN

  • Slide image

    MEXIKO - YUCATÁN

  • Slide image

    MEXIKO - YUCATÁN

  • Slide image

    MEXIKO - YUCATÁN

  • Slide image

    MEXIKO - YUCATÁN

  • Slide image

    MEXIKO - YUCATÁN

Konditions-Levels

Level 1

Leichte Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 30 bis 60 km, auf meist asphaltierten Strassen mit wenig Steigungen (durchschnittliche Tagesetappen 45 km). Auch ohne Bikeerfahrung und mit wenig Kondition möglich.

Level 2

Mittlere Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 40 bis 70 km mit 500 bis 900 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 60 km, 600 Hm), oft auf Naturstrassen. Mittlere Kondition und gute allgemeine Fitness von Vorteil.

Level 3

Anspruchsvolle Biketouren, Tagesetappen von 50 bis 80 km mit 500 bis 1800 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 70 km, 1200 Hm), vorwiegend auf Naturstrassen, oft auch auf Wanderwegen oder Singletrails. Gute Kondition und regelmässiges Training erforderlich.

Level 4

Extrembiketouren/Bikeexpeditionen, Tagesetappen von 50 bis 100 km mit teilweise mehr als 2000 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 80 km, 1400 Hm), konditionell sowie mental anspruchsvoll. Eventuell schwierige klimatische Bedingungen und/oder extreme Höhenlagen. Sehr gute Kondition und ständiges Bike-Ausdauertraining erforderlich.

Fahrtechnik-Levels

Level 1

Leicht fahrbar, ohne nennenswerte technische Schwierigkeiten. Meist auf asphaltierten Strassen oder ebenen, breiten Naturstrassen.

Level 2

Gut befahrbare Wege, meist auf Naturstrassen, mit technischen Abschnitten (Wurzeln, Steine, enge Kurven, kurze steile Up- und Downhills).

Level 3

Fahrtechnisch anspruchsvolle Wege, mit zahlreichen technischen Herausforderungen, oft auf Wanderwegen und Singletrails (Stufen und Absätze, Treppen, Serpentinen, viele steile Up- und Downhills). Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Level 4

Fahrtechnisch schwere Wege, mit vielen ruppigen Abschnitten, exponierten Stellen, langen und sehr steilen Uphills und Downhills, meist auf Wanderwegen und Singletrails. Längere Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Tipp: Die detaillierten Reiseprogramme mit Höhenmeter- und Kilometerangaben zu jeder Reise können Sie auf der jeweiligen Seite der Reise herunterladen oder bei uns bestellen.

Frontgefedertes Bike solange Vorrat CHF 290.-
Reiseprogramm
Detailprogramm
Leistungen
Reiseberichte

BIKE, KULTUR & NATUR AUF DER HALBINSEL YUCATÁN

Die Halbinsel Yucatán ist eines der grössten Highlights in Mexiko. Ein Feuerwerk an Sehenswürdigkeiten erwartet uns auf dieser gemütlichen Rad-Kulturreise. Wir lernen die geschichtlichen Hintergründe der Zivilisation der Mayas kennen, mit ihren grandiosen Kulturstätten Chichén Itzá, Uxmal und Tulum. Eine exotische Flora und Fauna erwartet uns im tropischen Regenwald und in den Nationalparks. Ein spezielles Naturwunder bilden die «Cenoten», durch eingestürzte Höhlendecken entstandene Löcher und Höhlen, in denen man wunderbar baden kann. Architektonische Glanzpunkte setzen die Kolonialstädte Mérida und Valladolid. Durch unsere Bikerouten im Hinterland erhalten wir faszinierende Einblicke in das Leben der lokalen Bevölkerung. Selbstverständlich geniessen wir die Vorzüge der Karibik – in hübschen Hotels und an traumhaften weissen Sandstränden lassen wir es uns gut gehen. Viva México – viva Yucatán!

Highlights

  • Bezaubernde Karibikstrände
  • Badespass in Cenoten
  • Faszinierende Tier- und Pflanzenwelt
  • Prächtige Kolonialarchitektur
  • Antike Maya-Kulturstätten

1. Tag: Flug nach Cancún

Transfer nach Playa del Carmen in unser Hotel.

2. Tag: Karibikinsel Cozumel

Nach einer kurzen Bootsfahrt erreichen wir die Karibikinsel Cozumel. Mit den Bikes erkunden wir die grösste Insel Mexikos. Wer will, kann baden und relaxen, sportliche Fahrer unternehmen eine Biketour zu einer Sumpflandschaft mit Krokodilen.

3. Tag: Naturerlebnisse im Dschungel

Der Begleitbus bringt uns zum Naturschutzgebiet von Punta Laguna. Hier erwarten uns abenteuerliche Aktivitäten wie ein kurzes Trekking zu einer Affen-Kolonie, Kanu fahren und an einem Stahlseil hängend über die tiefblaue Lagune fliegen. Mit dem Fahrrad radeln wir auf einer einsamen Strasse durch die dichte Vegetation bis zur alten Maya-Stadt Cobá.

4. Tag: Region Valladolid

Wir biken mitten in den tropischen Regenwald von Ek Balam für ein erfrischendes Bad in einem Untergrundsee. Wer möchte, kann auf gewundenen Singletrails seine Fahrkünste erproben. Auf einem Bummel durch das historische Zentrum der Kolonialstadt Valladolid lassen wir den Abend gemütlich ausklingen.

5. Tag: Yucateca-Pueblos

Wir pedalen mit den Bikes durch kleine Ortschaften mit den für Mexiko charakteristischen Plazas, wo sich das gemütliche Leben der Gemeinschaft abspielt.

6. Tag: Ruinen von Chichén Itzá

Heute besichtigen wir eine der Top-Sehenswürdigkeiten von ganz Mexiko: die Ruinenstadt von Chichén Itzá mit der beeindruckenden Pyramide El Castillo. Die Radreise führt uns anschliessend nach Izamal, der Stadt der drei Kulturen.

7. Tag: Grünes Gold von Yucatán

Wir besuchen eine Henequen-Fabrik, wo Agavenblätter mit uralten Maschinen zu Seilen verarbeitet werden. Beim Dorf Cuzamá besteigen wir auf Geleisen gezogene Pferdewagen und gelangen zu fantastisch schönen Süsswasser-Höhlen, wo wir uns im kristallklaren Wasser ein erfrischendes Bad genehmigen. Anschliessend Transfer in die «weisse Stadt» Mérida, wo wir uns in einem der vielen Strassencafés genüsslich einen Tequila genehmigen.

8.–9. Tag: Mérida und der Golf von Mexiko

Nach einer interessanten Stadtbesichtigung der Kolonialstadt Mérida führt uns die Reise an die Westküste Yucatáns. Während der nächsten beiden Tage entdecken wir mit dem Bike das Naturparadies von Celestún mit Flamingo-Kolonien, Mangrovensümpfen, dem höchsten Leuchtturm Mexikos und kilometerlangen Naturstränden.

10. Tag: Hacienda und Kakao-Museum

Heute bestaunen wir eine historische Hacienda, wo früher die reichen spanischen Grossgrundbesitzer lebten. Im Kakao-Museum lernen wir einiges vom Anbau der Kakaopflanze bis zum Endprodukt Schokolade. Schon die UreinwohnerInnen Mexikos wussten den Kakao zu verarbeiten. Die zerstossenen Bohnen wurden nur mit Wasser als bitteres Getränk zubereitet, das ausschliesslich dem Adel vorbehalten war. In Uxmal erleben wir eine überraschende Licht-Show.

11. Tag: Puuc-Architektur von Uxmal

In der Ruinenanlage von Uxmal tauchen wir ein in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche. Wir erleben den Puuc-Stil mit den wunderschön verzierten Fassaden, riesigen Terrassen und Plätzen, Säulen und Torbögen. Nachmittags fahren wir mit dem Rad durch einen tropischen Wald, das typische Landschaftsbild von Yucatán. Später wird die Fläche landwirtschaftlich genutzt und wir können die fleissigen Bauern bei ihrer täglichen Arbeit beobachten. Die Erkundung des Höhlensystems von Loltun, mit seinen riesigen Kavernen mit uralten Stalagmiten und Stalaktiten, bietet einen spannenden Abschluss des ereignisreichen Tages.

12. Tag: Tulum und die Karibik

Eindrücklich thront die Maya-Stätte von Tulum über der karibischen Küste mit dem türkis­blauen Meer im Hintergrund – eine wahre Postkartenidylle. Nach der Besichtigung bleibt genügend Zeit, die traumhaften Strände von  Tulum zu geniessen.

13. Tag: Nationalpark Sian Ka'an

Heute erwartet uns eine würdige Schlussetappe. Auf einer von Palmen gesäumten Schotterstrasse biken wir in Mexikos grösstem Naturschutzgebiet Sian Ka'an der karibischen Küste entlang. Der Name stammt aus der Maya-Sprache und bedeutet sinngemäss «Ort, wo der Himmel geboren wurde».

14.-15. Tag: Hasta la vista México

Wir geniessen noch zwei erholsame Badetage in Tulum und feiern abends unseren Abschied in einem unvergesslichen Ambiente bei ausgezeichneter Küche. Hasta la vista México – ab Cancún treten wir die Heimreise an.

16. Ankunft in Europa

 

Gruppenreise

Im Preis inbegriffen:

  • Flug Zürich - Cancun- Zürich
  • Flughafen-, Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschläge
  • Begleitfahrzeug und Transfers
  • 14 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit Frühstück
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Biketrikot
  • lokale und Bike Adventure Tours-Reiseleitung 

Nicht inbegriffen:

  • Transport des eigenen Bikes
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Annullations- und Assistanceversicherung
  • evt. Kleingruppenzuschlag (siehe AVRB Punkt 3.2)
  • evt. ½ Einzelzimmerzuschlag (siehe AVRB Punkt 3.1)

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag ab CHF 700.–
  • Frontgefedertes Mietbike CHF 290.-

Einzelzimmerzuschlag

Wir bemühen uns, für alle Gäste einen Zimmerpartner zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, übernehmen wir bei BAT-eigenen Reisen die Hälfte dieses Zuschlages. Einzelzimmer, vorbehältlich Verfügbarkeit.

Individualreise

Im Preis inbegriffen:

  • 14 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit Frühstück
  • Begleitfahrzeug und Transfers
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Biketrikot
  • lokale englischsprachige Reiseleitung

Nicht inbegriffen:

  • Transport des eigenen Bikes
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder für Reiseleitung und Fahrer (Total ca. CHF 200.- pro Individualreisegruppe)
  • Annullations- und Assistanceversicherung

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Flug Europa - Cancun- Europa
  • Einzelzimmerzuschlag ab CHF 700.–
  • Frontgefedertes Mietbike CHF 290.-

Ideale Reisezeit

  • November – April

Hinweis

  • Das Rad-Reiseprogramm und die Reiseinformationen weichen nicht von der Gruppenreise ab.

BIKE, KULTUR & NATUR AUF DER HALBINSEL YUCATÁN

Die Halbinsel Yucatán ist eines der grössten Highlights in Mexiko. Ein Feuerwerk an Sehenswürdigkeiten erwartet uns auf dieser gemütlichen Rad-Kulturreise. Wir lernen die geschichtlichen Hintergründe der Zivilisation der Mayas kennen, mit ihren grandiosen Kulturstätten Chichén Itzá, Uxmal und Tulum. Eine exotische Flora und Fauna erwartet uns im tropischen Regenwald und in den Nationalparks. Ein spezielles Naturwunder bilden die «Cenoten», durch eingestürzte Höhlendecken entstandene Löcher und Höhlen, in denen man wunderbar baden kann. Architektonische Glanzpunkte setzen die Kolonialstädte Mérida und Valladolid. Durch unsere Bikerouten im Hinterland erhalten wir faszinierende Einblicke in das Leben der lokalen Bevölkerung. Selbstverständlich geniessen wir die Vorzüge der Karibik – in hübschen Hotels und an traumhaften weissen Sandstränden lassen wir es uns gut gehen. Viva México – viva Yucatán!

1. Tag: Flug nach Cancún

Wir fliegen ab Zürich nach Cancún. Am späteren Nachmittag Ortszeit, beziehen wir die Zimmer unserer Hotelanlage in Playa del Carmen. Dort haben wir auch die Gelegenheit, das erste Mal im türkisblauen Wasser der Karibik zu baden.

Übernachtung: Hotel mit Pool in Strandnähe in Playa del Carmen

2. Tag: Karibikinsel Cozumel

Vom Hotel aus spazieren wir durch die belebte Fussgängerzone Quinta Avenida zur Anlegestelle der Schnellboote nach Cozumel. In rund 45 Minuten gelangen wir auf die Insel der Schwalben, weltbekannt wegen ihrer kristallklaren Gewässer, des tropischen Klimas und der gemütlichen Lebensweise. Mit einer Länge von 64 km und einer Breite von 16 km ist Cozumel die grösste Insel Mexikos. Die Hauptstadt San Miguel, mit ihren 75’000 Einwohnern, ist die einzige Stadt der Insel. Die gemütliche Einrolltour führt uns auf einer speziell für Radfahrer erstellten "Ciclopista" gegen Süden. In einem Beach Club haben wir die Möglichkeit zum Relaxen, Baden, Schnorcheln und Tauchen beim weltbekannten Palancar Korallenriff, welches schon vom legendären französischen Taucher Jacques Cousteau für seine Schönheit gerühmt wurde. Sportliche Biker können bis zur Punta Sur radeln, wo wir in den Mangroven-Lagunen mit etwas Glück Krokodile zu sehen bekommen. Ein Leuchtturm belohnt uns mit einem herrlichen Ausblick über die karibische Küstenlandschaft. Nachmittags kehren wir mit den Bikes nach San Miguel zurück und setzen mit dem Boot nach Playa del Carmen über. Das aktive Nachtleben lässt bestimmt nicht alle gleich früh ins Hotelzimmer zurückkehren.

Bikestrecke: 40/70 km
Übernachtung:
Hotel mit Pool in Strandnähe in Playa del Carmen

3. Tag: Naturerlebnisse im Dschungel

Der Begleitbus bringt uns ins Landesinnere zum Naturschutzgebiet Punta Laguna, wo uns zahlreiche abenteuerliche Aktivitäten erwarten. Auf einem Spaziergang durch den Dschungel begrüsst uns bestimmt eine Horde Klammeraffen aus den Baumwipfeln. Mit einem Kanu überqueren wir anschliessend die tiefblaue Lagune, und wer will, kann an einem Stahlseil entlang über die Lagune flitzen, Adrenalin pur. Mit dem Fahrrad fahren wir auf einer einsamen Strasse durch die dichte Vegetation bis zur alten Maya-Stadt Cobá. Auf Dschungelwegen besichtigen wir mit dem Bike die zwischen zwei Lagunen errichteten Ruinen. Die verschiedenen Tempelanlagen sind durch antike, befestigte Strassen verbunden, sogenannte Sacbes. Der längste Sacbe ist über 100 Kilometer lang. Herausragend in Cobá ist die höchste Pyramide Yucatáns Nohoch Mul, mit einer Höhe von 42 Metern. Ein kurzer Bustransfer bringt uns ins Kolonialhotel in Valladolid.

Bikestrecke: 25 km
Übernachtung:
Kolonialhotel mit Pool in Valladolid

4. Tag: Region von Valladolid

Heute besichtigen wir die faszinierende Ausgrabungsstätte von Ek Balam, wo die Grabungen noch andauern. Am eindrücklichsten ist die Akropolis mit einer Basislänge von 160 Meter. Darauf gebaut ist eine massive Pyramide mit sehr gut erhaltenen Fresken und Götterabbildungen aus Stuck. Mit den Bikes fahren wir zur wunderschönen Cenote X-Canche, wo wir in einem einmaligen natürlichen Untergrund-See ein erfrischendes Bad geniessen. Wir essen lokale Köstlichkeiten bei einer Maya-Familie und lernen so das einfache Leben der einheimischen Bevölkerung kennen. Lokale Maya-Kommunen haben hier eine herausfordernde Bike-Route etabliert. Auf verschlungenen Dschungeltrails, und teils sogar Singletrails, bahnen wir uns einen Weg durch die dichte Vegetation, ein wahrer Bikegenuss. Alternativ kann auch auf einer asphaltierten Strasse die nächste Ortschaft erreicht werden. Zurück in Valladolid erkunden wir auf einem gemütlichen Spaziergang das historische Zentrum mit seiner grossen Plaza sowie dem San Bernardino Konvent, welcher 1552 als Festungskirche erbaut wurde.

Bikestrecke: 25/40 km
Übernachtung: Kolonialhotel mit Pool in Valladolid

5. Tag: Biketour durch Yucateca-Pueblos

Auf einer verkehrsarmen Strasse setzen wir unsere Radtour fort. Wir passieren kleine Ortschaften mit den für Mexiko charakteristischen Plazas und Ortskirchen, wo sich das gemütliche Leben der Gemeinschaft abspielt. Am besten lässt man sich vom zeitlosen Lebensrhythmus anstecken, setzt sich auf eine schattige Bank und kommt auch mit minimalen Spanischkenntnissen rasch ins Gespräch mit den Einheimischen. Gegen Nachmittag erreichen wir die Gegend von Chichén Itzá. Dort haben wir die Möglichkeit für ein wohltuendes Bad in der naheliegenden Cenote Ik Kil oder wir lassen den Tag am hoteleigenen Pool ausklingen.

Bikestrecke: 55 km
Übernachtung: Hotel mit Pool bei den Ruinen von Chichén Itzá

6. Tag: Faszination der Maya Ruinen von Chichén Itzá

Heute erwartet uns ein wahres Highlight: die Maya-Stadt von Chichén Itzá. Durch unsere privilegierte Lage beim Hintereingang zur archäologischen Stätte werden wir als Erste durch die weitläufige Anlage bummeln können. Die durch den Einfluss der Tolteken aus Zentralmexiko weiter entwickelte Kultur der Maya, kommt in Chichén Itzá in ihrem ganzen Glanz zum Ausdruck. El Castillo ist mit einer Höhe von 30 Metern das wohl eindrücklichste Gebäude von Chichén Itzá. Weiter geht es zum grössten Ballspielplatz in Yucatán. Danach spazieren wir im Schatten der Bäume zum Opferbrunnen "El Caracol", der an ein Schneckenhaus erinnert und bereits 1842 vom Forscher Frederick Catherwood entdeckt und gezeichnet wurde. Das Observatorium diente den Mayas unter anderem zur Beobachtung der Venus und ihrer Bahn. Nach einem stärkenden Mittagessen setzen wir die Biketour gegen Westen fort. Unser Tagesziel ist Izamal, die Stadt der drei Kulturen.

Bikestrecke: 55 km
Übernachtung: Bungalows in hübscher Parkanlage in Izamal

7. Tag: Grünes Gold von Yucatán

Gleich im Zentrum von Izamal besuchen wir den weitläufigen Franziskaner-Konvent, bevor wir uns wieder in den Bikesattel schwingen. Auf angenehmen Land- und Naturstrassen radeln wir, meist von vielen Schmetterlingen umgeben, in die kleine Siedlung Aké. Hier befindet sich eine Henequen-Fabrik in der mit über 100 Jahre alten, aus Europa importierten Maschinen, die Agavenblätter zu Seilen, Matten, etc. verarbeitet. Das grüne Gold von Yucatán! Man fühlt sich zurückversetzt in eine vergangene Zeitepoche. Beim Yucateca Dorf Cuzamá besteigen wir einen Pferdewagen, genannt "Truk", welcher auf Schienen durch die weitflächigen Agavenplantagen gezogen wird. Bei den Cenotes können wir in einer unterirdischen Höhle im kristallklaren Wasser ein erfrischendes Bad geniessen. Den Abend verbringen wir in Mérida, dem regionalen Zentrum der Halbinsel Yucatán, mit hübschen Cafés und Bars.

Bikestrecke: 35 km
Übernachtung: gutes Stadthotel in Mérida

8. Tag: Weisse Stadt Mérida

Am Morgen werden wir gemütlich frühstücken und anschliessend mit genügend Zeit die schönsten Gebäude von Mérida, wie die riesige Kathedrale, den Palacio Municipal und die Casa de Montejo mit dem figurengeschmückten Portal besichtigen. Überall in der Stadt ist der Einfluss Spaniens und Frankreichs spürbar. So diente beispielsweise die Champs-Elysées als Vorbild für den Boulevard Paseo de Montejo. Nachmittags Transfer zum Fischerdorf Celestún am Golf von Mexiko. Unser heutiges Hotel liegt direkt an einem weitläufigen Sandstrand am Golf von Mexiko.

Übernachtung: Hotel am Meer in Celestún

9. Tag: Am Golf von Mexiko und Naturschutzgebiet Celestún

Wir unternehmen eine spannende Bootsfahrt in der Lagune des Naturschutzgebietes, Heimat von zahlreichen rosafarbenen Flamingos und anderen Wasservögeln. Sogar Krokodile sind hier mit etwas Glück zu sehen. Mit den Bikes geniessen wir die Fahrt auf einer Naturstrasse, durch weitläufige Mangrovensümpfe zum höchsten Leuchtturm Mexikos, El Palmar. Am Abend lassen wir uns in einem Fischrestaurant verwöhnen. Bikestrecke: 40/55 km

Übernachtung: Hotel am Meer in Celestún

10. Tag: Hacienda und Kakao-Museum

Heute bestaunen wir eine historische Hacienda, in der früher die reichen spanischen Grossgrundbesitzer lebten. Auf dem feudalen Anwesen wurden sowohl Tiere gehalten wie auch Agaven angebaut. Im Kakao-Museum können wir einiges lernen vom Anbau bis zur Herstellung des Endproduktes Schokolade. Schon die UreinwohnerInnen Mexikos wussten die Kakaopflanze zu verarbeiten. Die zerstossenen Bohnen wurden mit Wasser, aber ohne Süssstoffe, als bitteres Getränk zubereitet und war ausschliesslich dem Adel vorbehalten. Am Abend haben wir die Möglichkeit die überraschende Ton- und Lichtschau von Uxmal zu erleben.

Übernachtung: Hotel mit Pool bei den Ruinen von Uxmal

11. Tag: Puuc-Architektur von Uxmal

Es folgt ein weiteres absolutes Highlight in Mexiko: die Maya-Stadt Uxmal. Wir tauchen in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche ein. Hier erleben wir den Puuc-Stil in einer der interessantesten Ruinenanlagen der Welt. Der Name Uxmal steht für «die dreimal Erbaute». Ungefähr 600-950 n. Chr. entstanden, konnte die Bedeutung vieler Bauten bis heute nicht vollständig entschlüsselt werden. Die Anlage hat sich über verschiedene Bauphasen entwickelt und beeindruckt ihre Besucher mit wunderschön verzierten Fassaden, riesigen Terrassen und Plätzen, Säulen und Torbögen. Auf der heutigen Radtour gibt es sogar einige Höhenmeter zu bewältigen. Die Strecke führt in einem leichten auf und ab entlang der sogenannten Ruta Puuc durch das typische Landschaftsbild von Yucatán, durch Palmen-Alleen. Später wird das Land wieder landwirtschaftlich genutzt, und wir können die fleissigen Bauern bei ihrer täglichen Arbeit beobachten. Die Erkundung des Höhlensystems von Loltun mit seinen riesigen Kavernen mit uralten Stalagmiten und Stalaktiten, bietet einen spannenden Abschluss des ereignisreichen Tages.

Bikestrecke: 60 km, 300 Hm
Übernachtung: Hotel mit Pool bei den Ruinen von Uxmal

12. Tag: Tulum und die Karibik

Mit dem Bus steht uns eine längere Rückfahrt an die karibische Küste bei Tulum bevor. Am Nachmittag besichtigen wir Tulum, der einzigen direkt am Meer liegenden Maya-Kulturstätte. Die bekanntesten Gebäude sind "El Castillo", der "Tempel des Herabsteigenden Gottes", der "Tempel des Windes" und der Freskentempel. Die innere Stadt wird von einer zum Meer hin offenen Stadtmauer umrundet, an deren Nordwest- und Südwestecken Wachtürme stehen. In unserem Badehotel genehmigen wir uns einen feinen Tequila und stürzen uns ins herrliche Wasser der Karibik.

Transfer: Bus, 5-6 h
Übernachtung: Strandhotel in Tulum

13. Tag: Nationalpark Sian Ka'an

Heute erwartet uns eine würdige Schlussetappe. Auf einer von Palmen gesäumten Schotterstrasse biken wir in Mexikos grösstem Naturschutzgebiet Sian Ka'an der karibischen Küste entlang. Der Name stammt aus einem lokalen Dialekt und bedeutet sinngemäss «Ort, wo der Himmel geboren wurde». Der Nationalpark umfasst eine Gesamtfläche von 5’280 km², bestehend aus tropischem Regenwald, Feuchtgebieten, Küsten- und Meeresökosystemen. Am Nachmittag geniessen wir den feinen, weissen Sandstrand unserer Hotelanlage.

Bikestrecke: 50 km
Übernachtung: Strandhotel in Tulum

14. Tag: Baden und Relaxen in Tulum

Der Tag steht zur freien Verfügung. Wer mag, lässt die Seele baumeln und geniesst das Karibik-Feeling. Alternativ kann die Ortschaft Tulum mit seinen Restaurants, Bars und Shops besucht werden oder man schliesst sich individuell einem Ausflug zu einem der umliegenden Freizeitparks wie Xel-Ha oder Xcaret an. Am Abend feiern wir den Abschluss unserer Veloferien in Yucatán. In einem unvergesslichen Ambiente am Strand geniessen wir die ausgezeichnete mexikanische Küche.

Übernachtung: Strandhotel in Tulum

15. Tag: Hasta la vista México

Am Nachmittag bringt uns der Bus zum Flughafen von Cancún, wo wir unseren Abendflug nach Europa antreten. Oder wie wäre es mit einer Ferienverlängerung an der Riviera Maya?

16. Tag: Ankunft in Europa

 

Anforderung

Strecke

Die Tour kann als einfach eingestuft werden. Die ganze Yucatán Halbinsel ist sehr flach, und es gibt mit Ausnahme einer Tagesetappe keine Steigungen. Es werden durchschnittlich ca. 50 km geradelt pro Tag, mit einigen radfreien Tagen. Diese Radreise kann auch von Personen mit wenig Tourenerfahrung unternommen werden.

Die Gesamtstrecke beträgt 380-450 km mit nur wenigen Höhenmetern in 8 Bike-Etappen.

Wir fahren ca. 50 % auf Naturstrassen meist ohne technische Schwierigkeiten, am einten Tag kann auf einem einfachen Singletrail durch den Dschungel gebiked werden. 50 % fahren wir auf asphaltierten Nebenstrassen ohne grossen Verkehr.

Bike

Mietbike: Ein Mietbike kann für CHF 290.- gebucht werden.

Eigenes Bike: Die Mitnahme des eigenen Bikes auf dem Flug ist limitiert, kostenpflichtig und muss vorgängig durch uns reserviert werden. Diese Reservation bildet jedoch keine Transport­garantie, da die Airline kann noch beim Check-in den Transport des Bikes ohne Angabe von Gründen verweigern kann!

Reisedaten

22.10.16 - 06.11.16
Reise garantiert
YUC-2/16 CHF 4950
freie Plätze
12.11.16 - 27.11.16
YUC-2A/16* CHF 4950
Zusatzreise noch nicht buchbar
21.04.17 - 06.05.17
YUC-1/17 Preis auf Anfrage
freie Plätze

Individualreise

lokale englischsprachige Reiseleitung
bei 2 Personen ab CHF 5790
bei 4 Personen ab CHF 4050
bei 6 Personen ab CHF 3390
+ Flugpreis ab CHF 1200
freie Plätze

Karte

veloreise-karte-yucatan-mexiko

Reiseinfo

 

Teilnehmerzahl:

  • 10–14 Personen

Anmeldeschluss:

  • 8 Wochen vor Abreise

* Zusatzreise

  • Diese Reise ist erst buchbar, wenn die vorhergehende Tour ausgebucht ist.

Mexiko Reiseinformationen

Beratung

Martin Jost

Martin Jost

martinbikereisen.ch

(+41) 044 761 37 65

Chris Schnelli

Bali, Philippinen, Madagaskar, Malaysia/Sabah (Borneo), Japan, Taiwan

Dany Pfulg

Tibet/Nepal, Indien/Himalaya, Namibia, Kuba, Laos, Kirgistan

Unser Team

Sonja Wolfgramm

Vertretung Deutschland

Marlise Haller

Product Manager

Daniela Waser

Backoffice