• Slide image

    MAURITIUS

  • Slide image

    MAURITIUS

  • Slide image

    MAURITIUS

  • Slide image

    MAURITIUS

  • Slide image

    MAURITIUS

  • Slide image

    MAURITIUS

Konditions-Levels

Level 1

Leichte Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 30 bis 60 km, auf meist asphaltierten Strassen mit wenig Steigungen (durchschnittliche Tagesetappen 45 km). Auch ohne Bikeerfahrung und mit wenig Kondition möglich.

Level 2

Mittlere Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 40 bis 70 km mit 500 bis 900 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 60 km, 600 Hm), oft auf Naturstrassen. Mittlere Kondition und gute allgemeine Fitness von Vorteil.

Level 3

Anspruchsvolle Biketouren, Tagesetappen von 50 bis 80 km mit 500 bis 1800 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 70 km, 1200 Hm), vorwiegend auf Naturstrassen, oft auch auf Wanderwegen oder Singletrails. Gute Kondition und regelmässiges Training erforderlich.

Level 4

Extrembiketouren/Bikeexpeditionen, Tagesetappen von 50 bis 100 km mit teilweise mehr als 2000 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 80 km, 1400 Hm), konditionell sowie mental anspruchsvoll. Eventuell schwierige klimatische Bedingungen und/oder extreme Höhenlagen. Sehr gute Kondition und ständiges Bike-Ausdauertraining erforderlich.

Fahrtechnik-Levels

Level 1

Leicht fahrbar, ohne nennenswerte technische Schwierigkeiten. Meist auf asphaltierten Strassen oder ebenen, breiten Naturstrassen.

Level 2

Gut befahrbare Wege, meist auf Naturstrassen, mit technischen Abschnitten (Wurzeln, Steine, enge Kurven, kurze steile Up- und Downhills).

Level 3

Fahrtechnisch anspruchsvolle Wege, mit zahlreichen technischen Herausforderungen, oft auf Wanderwegen und Singletrails (Stufen und Absätze, Treppen, Serpentinen, viele steile Up- und Downhills). Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Level 4

Fahrtechnisch schwere Wege, mit vielen ruppigen Abschnitten, exponierten Stellen, langen und sehr steilen Uphills und Downhills, meist auf Wanderwegen und Singletrails. Längere Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Tipp: Die detaillierten Reiseprogramme mit Höhenmeter- und Kilometerangaben zu jeder Reise können Sie auf der jeweiligen Seite der Reise herunterladen oder bei uns bestellen.

Diese Reise ist auch mit einem Trekking- oder Tourenrad gut fahrbar
Reiseprogramm
Detailprogramm
Leistungen

Radfahren, Baden und Geniessen an Traumstränden

Eine Rundreise für GeniesserInnen, welche gerne aktiv dieses Juwel im Indischen Ozean entdecken möchten. Wir umradeln die Insel in gemütlichen und abwechslungsreichen Etappen. Dabei besuchen wir die bedeu­tendsten Sehens­würdig­keiten – wie den be­rühmten Botanischen Garten, Zuckerrohr- und Tee­fabriken und vieles Interessantes mehr. Unsere Radroute führt vorbei an Traumstränden, durch Zuckerrohr- und Teeplantagen sowie sanfte Hügellandschaften. Es erwarten uns einige Ruhe­tage am Meer, an welchen wir individuelle Entde­c­kungstouren mit dem Rad unternehmen oder einfach nur das Sonnenbaden an den Traum­stränden und am Pool geniessen. Wir lassen uns von der abwechslungsreichen kreolischen Küche verwöhnen (Halb­­pen­sion). Un­sere komfortablen Hotels verfügen alle über ein Schwimm­bad und sind direkt an den schönsten Stränden von Mauritius ge­legen. In jedem Hotel bleiben wir zwei Nächte, ausser in Port Louis. Jeden Tag bleibt genügend Zeit zum Baden und Geniessen.

Highlights

  • Pont Naturel mit starker Brandung
  • Trauminsel Ile aux Cerfs
  • Grand Bassin & Botanischer Garten
  • Stadtleben in Port Louis
  • Biken durch Zuckerrohr - und Teefelder
  • Black River Gorges National Park

1. Tag: Flug Europa - Mauritius

Am späten Vormittag treffen wir uns zum Check-in im Flughafen Zürich. Ein Linienflug bringt uns nach Mauritius.

2. Tag: Ankunft in Mahébourg bei der Blue Bay 

Wir kommen in Mahébourg, im Südosten der Insel, an. Ein kurzer Transfer bringt uns direkt vom Flughafen zum Hotel bei der Blue Bay, ganz in der Nähe des Kolonialstädtchens Mahébourg. Je nach Lust und Laune unternehmen wir am Nachmittag unsere erste Entdeckungstour in der Umgebung, zum öffentlichen Strand und/oder ins Städtchen. Den Sonnen­untergang geniessen wir am Hotelstrand oder beim Swimmingpool mit einem feinen Welcome-Drink. 

3. Tag: Erkundungstour entlang der wilden Südküste 

Wir unternehmen einen Halbtages-Bikeausflug rund um die Blue Bay und weiter zu den Steilklippen an der Südküste. Fasziniert beobachten wir die tosende Brandung beim Pont Naturel an der Südküste. An einem schönen Strand geniessen wir ein Picknick. Am späten Nachmittag haben wir Zeit zum Baden und Relaxen am Hotelstrand oder am Pool. Wir haben die Möglichkeit, einen fakultativen Schnorchelausflug mit dem Boot in die Blue Bay zu machen. Wer Lust hat, kann auch eine Erkundungstour im Städtchen Mahébourg unternehmen. Jeweils am Montag ist dort Markt. Der Ort hat einige gut erhaltene Bauwerke, die während der Kolonialzeit gebaut wurden. Hinweis: für den Ausflug an die Südküste sind Tourenräder nur bedingt geeignet. 

4. Tag: Biken entlang der Ostküste nach Belle Mare

Wir radeln auf der Küstenstrasse zur Domaine Anse Jonchee. Dies sind kleine Naturparadiese für Liebhaber tropischer Fauna und Flora. Das hier produzierte Ylang Ylang-Öl ist ein wichtiger Grundextrakt, der zur Herstellung von teuren französischen Parfums verwendet wird. Ein feines Mittagessen geniessen wir in einem sehr schön gelegenen Strand-Restaurant mit Blick aufs türkisblaue Meer. Am Nachmittag geht es oft direkt dem Meer entlang via Troux d'Eau Douce nach Belle Mare zu unserem Strandhotel für die kommenden zwei Nächte. 

5. Tag: Ruhetag: Tagesausflug per Boot auf die Trauminsel Ile aux Cerfs

Ein Highlight dieser Reise bietet uns der heutige Ruhetag. Per Schnellboot fahren wir zur nahe gelegenen Insel Ile aux Cerfs mit den wohl schönsten Sandstränden von Mauritius. Wir verbringen den ganzen Tag im Paradies beim Sonnenbaden und Schwim­men. Zu Mittag geniessen wir ein kreolisches Strand-Barbecue. 

6. Tag: Der Küste entlang zur Grand Baie im Norden 

Die heutige Etappe führt meistens direkt der Küste entlang in Richtung Norden. Wir kommen an den Stränden Belle Mare, Pointe de Roches Noires und Grande Gaube vorbei sowie am historisch bedeu­tungsvollen Cap Malheureux mit seiner pittoresken Kirche. Unterwegs gibt es farbenfrohe Hindutempel zu bewundern. Wir haben genügend Zeit, an den schönsten Stränden zu rasten, baden, picknicken und immer wieder unseren Blick über den weiten Indischen Ozean gleiten zu lassen. 

7. Tag: Botanischer Garten und L'Aventure du Sucre 

Unser Bikeausflug nach Pamplemousses bringt uns durch mauritische Dörfer und Zuckerrohrfelder. Mit etwas Glück können wir je nach Saison den Zuckerrohrbauern bei der Ernte zusehen. Der weltberühmte botanische Garten von Pamplemousses beeindruckt durch tausende von Palmen und mannshohe Lotusblüten. Es gibt eine Vielzahl an exotischen Blumen und gigantischen Bäumen zu entdecken. Anschliessend besuchen wir die Welt des Zuckers in der ehemaligen Zuckermühle in Pamplemousses. L'Aventure du Sucre ist eine faszinierende Reise durch viele Jahrhunderte Geschichte auf den Spuren des Zuckers. Diese Ausstellung wurde unter Mithilfe der UNESCO realisiert. Wer Lust hat, stürzt sich am Nachmittag in Grand Baie ins Shoppingparadies der Insel. Es wird gemunkelt, dass Grand Baie der beste Ort ist, um das Nachtleben zu geniessen und zu den heissen Rhythmen des lokalen Segas zu tanzen. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen. 

8. Tag: Das Stadtleben in Port Louis 

Eine Halbtagesetappe führt uns in die Hauptstadt nach Port Louis, der einzigen grossen Stadt am Meer mit einem wichtigen Handelshafen. Für einmal geniessen wir das Stadtleben, sei es beim Einkaufen im grossen Markt, beim Flanieren an der Hafenpromenade oder beim Besuch des originellen und farbigen Le Caudan Waterfront Komplexes. In den Museen der Stadt sind der ausgestorbene Dodo und die berühmteste Briefmarke der Welt zu sehen. Zur "Happy Hour" mischen wir uns an der modernen Hafenpromenade unter die Leute und geniessen Köstlichkeiten aus aller Welt. Der Abend steht zur freien Verfügung.

9. bis 10. Tag: Nach Flic en Flac & Ruhetag 

Wir fahren direkt los mit dem Fahrrad durch abwechslungsreiche Landschaften zur Flic en Flac Beach. Hier geniessen wir das Hotel- und Strandleben mit kühlen Drinks und feinem Essen in vollen Zügen. Wir haben Zeit, die verschiedensten Wassersportarten auszuprobieren. Wer Lust hat, fährt am Ruhetag zum nahe gelegenen Casela Vogel Park und besucht die über 150 Vogelarten, die Affen, Rehe, Tiger, Panther und Riesenschildkröten, die in gepflegter Vegetation leben (fakultativ). Es besteht auch die Möglichkeit zum Bootsausflug mit Delphinbeobachtung (fakultativ). Eine Sunset-Cruise auf dem offenen Meer könnte diesen Ruhetag krönend abschliessen (fakultativ).

11. Tag: Le Morne Brabant Felsen

Weiter geht unsere Inselumrundung auf Nebenstrassen über einen kleinen Pass nach Tamarin. Der Küste entlang fahren wir anschliessend weiter zur Halbinsel Le Morne mit dem 556 m hohen "Le Morne Brabant", eines der Wahrzeichen von Mauritius. Beim Denkmal erfahren wir mehr über den schicksalhaften Berg, der seit 2008 auf der Unesco Liste des Weltkulturerbes steht. Der Südküste entlang fahren wir weiter in unser Hotel nach Bel Ombre und geniessen die wunderschönen Ausblicke über Baie du Cap.    

12. Tag: Königsetappe mit vielen Highlights 

Umgeben von üppiger Regenwaldvegetation erreichen wir mit der Plaine Champagne auf 750 m den höchsten Punkt unserer Reise. Der Kratersee Grand Bassin begeistert uns wegen seiner zahlreichen Hindutempel am Ufer. Er ist für gläubige Hindus ein magischer und verehrter Ort. Weiter geht es durch Teeplantagen zur interessanten Bois-Chéri Teefabrik, der wir einen Besuch abstatten. Ein Führer der Fabrik erklärt uns den Herstellungsprozess des Tees. Eine Schussfahrt führt uns zurück ans Meer nach Bel Ombre. 

13. Tag: Ruhetag am Meer oder freiwillige Bike-Etappe nach Gris Gris

Diesen Ruhetag gestalten wir nach Lust und Laune. Wir geniessen das süsse Nichtstun in der Hotelanlage oder nutzen das vielseitige Wassersportangebot. Wer möchte, kann einen letzten halbtägigen Radausflug an die Bucht von Gris Gris und zum "roche qui pleure", unternehmen, zusätzlich kombinierbar mit den Rochester Falls (+200 Hm), die zu einem erfrischenden Bad einladen. Auf wunderschönen Beachtrails der Südküste entlang ist dies ein idealer Abschluss unserer Bikereise. 

14. Tag: Heimreise nach Europa oder Ferienverlängerung

Wir geniessen nochmals einige schöne Stunden in Mauritius bevor uns abends ein Bustransfer zum Flughafen von Mahébourg bringt. Wir fliegen, um viele unvergessliche Erlebnisse reicher, mit einem Nachtflug zurück nach Hause. Wer ein Ferienverlängerungsprogramm gebucht hat, geniesst seine Ferien weiter. 

15. Tag: Ankunft in Europa

Am frühen Nachmittag landen wir in der Schweiz.

Gruppenreise

Im Preis inbegriffen:

  • Flug Zürich - Mauritius - Zürich
  • Flughafen-, Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschläge 
  • Transport des eigenen Bikes
  • Begleitfahrzeug und Transfers
  • 12 Übernachtungen im Hotel, alle mit Pool und meist direkt am Meer im Doppelzimmer
  • Halbpension (alle Frühstücke und alle Abend­essen, in Port St. Louis nur Frühstück)
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Biketrikot
  • Bike Adventure Tours Reiseleitung
  • lokale deutschsprachige Reiseleitung während den kulturellen Besichtigungen

 Nicht inbegriffen: 

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag MRU-1/16     ab CHF   990.–
  • Einzelzimmerzuschlag MRU-2/16     ab CHF 1090.–
  • Einzelzimmerzuschlag MRU-2A/16   ab CHF 1090.–
  • Einzelzimmerzuschlag MRU-2B/16   ab CHF 1090.–

Einzelzimmerzuschlag

Wir bemühen uns, für alle Gäste einen Zimmerpartner zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, übernehmen wir bei bat-eigenen Reisen die Hälfte dieses Zuschlages. Einzelzimmer, vorbehältlich Verfügbarkeit.

 

Radfahren, Baden und Geniessen an Traumstränden

Unsere Mauritius Rundreise ist eine Traumreise für GeniesserInnen, welche gerne aktiv dieses Juwel im Indischen Ozean entdecken möchten. Neben den eindrücklichen Landschaften ist die Völker- und Religionsvielfalt auf Mauritius faszinierend: Wir begegnen Kreolen (Christen), Indern (Hindus), Arabern (Muslimen), Chinesen (Buddhisten) und Europäern, die friedlich zusammen leben. Auf unserer Reise radeln wir um die ganze Insel in gemütlichen und abwechslungsreichen Ganz- und Halbtagesetappen. Dabei besuchen wir die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten – wie den berühmten Botanischen Garten, Zuckerrohr- und Teefabriken und vieles Interessantes mehr. Unsere Radroute führt vorbei an Traumstränden, den Felsklippenküsten im Süden der Insel, durch Zuckerrohr- und Teeplantagen sowie über sanfte Hügellandschaften. Es erwarten uns einige Ruhetage am azurblauen Meer, an welchen wir individuelle Entdeckungstouren mit dem Rad unternehmen oder einfach nur das Sonnenbaden an den wunderschönen Sandstränden und am Pool geniessen. Wir lassen uns von der abwechslungsreichen kreolischen Küche verwöhnen (Halbpension). Unsere komfortablen, gepflegten Hotelanlagen verfügen über ein Schwimmbad und liegen direkt an den schönsten Stränden von Mauritius. Ausser in Port Louis übernachten wir in jedem Hotel zwei Nächte, damit uns genügend Zeit bleibt zum Baden und Geniessen.

1. Tag: Flug Europa - Mauritius

Am späten Vormittag treffen wir uns zum Check-in im Flughafen Zürich. Ein Linienflug bringt uns nach Mauritius.

2. Tag: Ankunft in Mahébourg bei der Blue Bay 

Wir kommen im internationalen Flughafen, im Südosten der Insel, an. Ein kurzer Transfer bringt uns zum Hotel bei der Blue Bay, ganz in der Nähe des Kolonialstädtchens Mahébourg. Am Nachmittag unternehmen wir unsere erste Entdeckungstour in der Umgebung und erkunden mit dem Bike die ehemalige Hauptstadt Mahébourg. Wir tauchen ab in das bunte Markttreiben, machen in der Kathedrale Notre Dame Bekanntschaft mit Père Laval, dem Inselheiligen der Katholiken, und besuchen vielleicht das National History Museum, beherbergt in einem stattlichen Kolonialhaus. Rechtzeitig zum Sonnenuntergang sind wir zurück im Hotel und geniessen unseren Welcome-Drink.

Transfer: Bus, 20 min
Übernachtung: Hotel mit Pool an der Blue Bay 
Hinweis: Je nach Ankunftszeit werden die Ausflüge von Tag 2 & 3 getauscht.

3. Tag: Erkundungstour entlang der wilden Südküste 

Ein Halbtages-Bikeausflug führt uns rund um die Blue Bay und zu den Steilklippen an der Südküste. Fasziniert beobachten wir die tosende Brandung beim Naturschauspiel „Pont Naturel“. An einem ruhigen Strand geniessen wir ein Picknick und fahren danach gemütlich zurück ins Hotel. Wir haben Zeit zum Entspannen und Baden am Strand oder Pool. Wer möchte, kann einen fakultativen Schnorchelausflug mit dem Boot unternehmen. Hinweis: Für den Ausflug an die Südküste sind Tourenräder nur bedingt geeignet.

Bikestrecke: 32 km, 300 Hm
Übernachtung: Strandhotel mit Pool an der Blue Bay 
Hinweis: Für den Ausflug an die Südküste sind Tourenräder nur bedingt geeignet.

4. Tag: Biken entlang der Ostküste nach Belle Mare

Wir radeln der Küste entlang und entdecken verschiedenste einheimische exotische Pflanzen und Früchte wie Vanille, Ananas, Ylang Ylang usw. Das hier produzierte Ylang Ylang-Öl ist ein wichtiger Grundextrakt, der zur Herstellung von teuren französischen Parfums verwendet wird. Ein feines Mittagessen mit lokalen Spezialitäten geniessen wir in einem hübschen Strandrestaurant mit Blick auf den türkisblauen Indischen Ozean. Am Nachmittag geht es oft direkt dem Meer entlang via Trou d'Eau Douce nach Belle Mare zu unserem Strandhotel für die kommenden zwei Nächte.    

Bikestrecke: 50 km, 300 Hm
Übernachtung: Strandhotel mit Pool in der Gegend Belle Mare 

5. Tag: Ruhetag: Tagesausflug per Boot auf die Trauminsel Ile aux Cerfs

Heute erwartet uns ein ganz spezieller Tag: Mit dem Bike radeln wir zum Städtchen Trou d‘Eau Douce zurück. Ein Schnellboot bringt uns zur Ile aux Cerfs, wo uns die wohl schönsten Sandstrände von Mauritius erwarten. Der strahlend weisse Sand und die schattenspendenden Filao-Bäume laden zum Verweilen ein. Mit Sonnenbaden, Schwimmen, Schnorcheln und einem Boots-Ausflug zu einem Wasserfall verbringen wir die Zeit, bevor wir ein typisches kreolisches Strand-Barbecue geniessen.

Transfer: Boot
Übernachtung: Strandhotel mit Pool in der Gegend von Belle Mare

6. Tag: Der Küste entlang zur Grand Baie im Norden 

Die heutige Etappe führt uns meistens direkt der Küste entlang in Richtung Norden. Belle Mare, Pointe de Roches Noires und Grande Gaube sind nur einige Namen der Strände, an denen wir vorbei kommen und die uns Gelegenheit bieten zum Baden und Picknicken. Von der Nordspitze der Insel, dem Cap Malheureux mit seiner pittoresken Kirche, ist es nicht mehr weit zu unserem Tagesziel Grand Baie. Bevor wir unser Hotel erreichen, bewundern wir einen farbenfrohen Hindutempel. Grand Baie, einst ein verträumtes Fischerdorf, ist heute der beste Ort auf der Insel, um das Nachtleben zu geniessen. Tauchen wir ab und tanzen zu den mitreissenden Rhythmen des Séga, dem typisch mauritischen Tanz.

Bikestrecke: 62 km, 400 Hm
Übernachtung: Strandhotel mit Pool in der Nähe von Grand Baie

7. Tag: Botanischer Garten und L'Aventure du Sucre

Durch mauritische Dörfer und Zuckerrohrfelder, wo wir den Bauern bei der Feldarbeit zusehen, radeln wir ins Hinterland der Insel nach Pamplemousses. Der weltberühmte botanische Garten von Pamplemousses beeindruckt durch die Vielzahl an gigantischen Bäumen und Palmen. Wir können viele exotische Pflanzen und Blumen, namentlich die mannshohen Lotusblüten, die Talipo Palme und die Wasserlilie Victoria regia entdecken. Auf der Rückfahrt besuchen wir die beeindruckende Zuckerraffinerie „L’Aventure du Sucre“. In den Gebäuden einer stillgelegten Zuckermühle ist ein Museum beheimatet, das unter Mithilfe der UNESCO realisiert wurde. Wir treten eine faszinierende Reise durch viele Jahrhunderte Geschichte auf den Spuren des Zuckers an. Wieder zurück im Hotel stürzen wir uns ins Shoppingparadies Grand Baie und geniessen nochmals das Nachtleben.

Bikestrecke: 35 km, 250 Hm
Übernachtung: Strandhotel mit Pool in der Nähe von Grand Baie 

8. Tag: Das Stadtleben in Port Louis 

Weiter der Küste entlang, gelangen wir nach Port Louis, mit rund 170’000 Einwohnern die grösste Stadt der Insel. Es ist die multikulturelle Atmosphäre, die den besonderen Reiz von Port Louis ausmacht. Chinesen, Inder, Araber, Afrikaner und Europäer leben dicht gedrängt mit- und nebeneinander. Für einmal geniessen wir das Stadtleben: Wir flanieren durch den Caudan Waterfront Complex, die Einkaufsmeile am Hafen, schlendern durch das kleine Chinatown, steigen hoch zum Fort Adélaide mit gutem Ausblick auf die Stadt und essen Köstlichkeiten aus aller Welt. Auf dem Rückweg verlieren wir uns im Central Market – farbenfroh, geschäftig, laut. Der Abend steht zur freien Verfügung.

Bikestrecke: 35 km, 200 Hm
Übernachtung: Stadthotel mit Pool, unweit vom Stadtzentrum 

9. Tag: Von Port Louis nach Flic en Flac 

Zwischen Port Louis und Flic en Flac finden wir attraktive Naherholungsgebiete, eingebettet in abwechslungsreiche Landschaften. An Wochenenden kommen viele Mauritier hierher, um unter den Filao-Bäumen ein Picknick zu machen. Feiner Sandstrand und azurblaues Wasser laden auch uns zum Baden und Relaxen ein. 

Bikestrecke: 39 km, 250 Hm
Übernachtung: Strandhotel mit Pool am Strand von Flic en Flac

10. Tag: Ruhetag am Strand oder fakultativer Bootsausflug

Den Ruhetag geniessen wir in der wunderschönen Hotelanlange, lesen ein Buch oder machen vom grosszügigen (Wasser-) Sportangebot des Hotels Gebrauch. Es besteht die Möglichkeit, einen Bootsausflug mit Delfinbeobachtung zu unternehmen oder den Nahe gelegenen gepflegten Vogelpark „Casela“ mit seinen über 150 Vogelarten, Affen, Rehen, Tigern, Panthern und Riesenschildkröten zu besuchen (beides fakultativ).

Bootsausflug: Delfine beobachten(fakultativ)
Übernachtung: Strandhotel mit Pool am Strand von Flic en Flac

11. Tag: Le Morne Brabant Felsen 

Weiter geht unsere Inselumrundung auf Nebenstrassen über einen kleinen Pass nach Tamarin. Der Küste entlang fahren wir anschliessend weiter zur Halbinsel Le Morne mit dem 556 m hohen "Le Morne Brabant", eines der Wahrzeichen von Mauritius. Beim Denkmal erfahren wir mehr über den schicksalhaften Berg, der seit 2008 auf der Unesco Liste des Weltkulturerbes steht. Der Südküste entlang fahren wir weiter in unser Hotel nach Bel Ombre und geniessen die wunderschönen Ausblicke über Baie du Cap.    

Bikestrecke: 46 km, 300 Hm
Übernachtung: Strandhotel mit Pool in Bel Ombre 

12. Tag: Königsetappe mit vielen Highlights  

Wir radeln durch Zuckerrohrfelder bergauf zum beeindruckenden Chamarel-Wasserfall, der sich auf gut 350 m inmitten einer üppigen Dschungelvegetation in die Tiefe stürzt. An Kaffee-, Ananas- und Palmherzplantagen vorbei, erreichen wir ein weiteres Naturschauspiel, die farbige Erde "les terres de couleurs". Eine wissenschaftlich einwandfreie Erklärung für dieses Phänomen gibt es noch nicht, es lässt sich vermutlich auf unterschiedlich oxydierte Metalle in der vulkanischen Erde zurückführen. Nach einem weiteren Stopp bei der Rum-Destillerie in Chamarel erreichen wir mit der Plaine Champagne auf 750 m den höchsten Punkt unserer Reise. Von der Terrasse aus haben wir einen herrlichen Ausblick über den Black River Gorges Nationalpark mit seiner noch ursprünglichen intakten Regenwaldvegetation. Eine Schussfahrt führt uns nach Grand Bassin, zum heiligen See der Hindus, an dem im Februar oder März das Maha Shivaratree-Fest stattfindet. Die zahlreichen Tempel um den See zeigen, wie magisch dieser Ort für gläubige Hindus ist. Eine herrliche Abfahrt mit wunderschönen Ausblicken führt uns zurück zu unserem Hotel in Bel Ombre.    

Bikestrecke: 65 km, 1400 Hm
Übernachtung: Strandhotel mit Pool in Bel Ombre 
Hinweis: Der Reiseleiter bespricht am Vorabend die anspruchsvollen Aufstiege und Höhenmeter mit der Gruppe. 
Unser Begleitfahrzeug steht bereit.

13. Tag: Ruhetag am Meer oder freiwillige Bike-Etappe nach Gris Gris

Diesen Ruhetag gestalten wir nach Lust und Laune. Wir geniessen das süsse Nichtstun in der Hotelanlage oder nutzen das vielseitige Wassersportangebot. Wer möchte, kann einen letzten halbtägigen Radausflug an die Bucht von Gris Gris und zum "roche qui pleure", unternehmen, zusätzlich kombinierbar mit den Rochester Falls (+200 Hm), die zu einem erfrischenden Bad einladen. Auf wunderschönen Beachtrails der Südküste entlang ist dies ein idealer Abschluss unserer Bikereise.    

Bikestrecke: 38 km, 200 Hm (optional)
Bus: fakultativer Ausflug zur Teefabrik
Übernachtung: Strandhotel mit Pool in Bel Ombre 

14. Tag: Heimreise nach Europa oder Ferienverlängerung

Wir geniessen nochmals einige schöne Stunden in Mauritius, bevor uns gegen Abend ein Bus zum Flughafen von Mahébourg bringt. Wir fliegen, um viele unvergessliche Erlebnisse reicher, mit einem Nachtflug zurück nach Hause.  

15. Tag: Ankunft in Europa

Am frühen Nachmittag landen wir in der Schweiz.

Gut zu wissen:

  • gute Flugverbindung ab der Schweiz
  • politisch stabil
  • keine speziellen Impfungen erforderlich
  • geringe Zeitverschiebung
  • keine Visum-Pflicht
  • hervorragende touristische Infrastruktur
  • Halbpension inklusive, ausser ein Abendessen in Port Louis 

 

Anforderungen

Es ist eine Level 1-2 Tour (leicht bis mittel) Wir fahren ca. 20% auf Naturstrassen und Singletrails durch Zuckerrohrfelder oder am Strand entlang und 80% auf asphaltierten Strassen ohne grossen Verkehr.

Strecke: Gesamtstrecke ca. 364-402 km mit ca. 3600-4000 Hm in 8-9 Bike-Etappen.

Begleitfahrzeug: Das Begleitfahrzeug steht uns ausser am 3. Tag jederzeit zur Verfügung.

Fahrrad: Diese Reise ist auch mit einem Trekking- oder Tourenrad mit mind. 21 Gängen fahrbar.

Eigenes Fahrrad: Auf diese Reise nimmt jeder Teilnehmer sein eigenes Bike/Rad mit. Die Transportkosten sind im Reisepreis inbegriffen. Vor Ort können keine Bikes gemietet werden.

 

Ähnliche Reisen

Seychellen, Rad-Kultur Reisen, Familienreisen, Seychellen

SEYCHELLEN

Die Seychellen sind das Synonym für Trauminseln schlechthin. Üppige tropische Vegetation, unberührte schneeweisse Palmenstrände mit türkisfarbenem Wasser, eine bunt schillernde Unterwasserwelt, spektakuläre Granitformationen und bis zu 900 m hoch aufragende Berge lassen das Herz jedes... Ansehen

Spezielle Hinweise

Wegen grosser Nachfrage weiteres Abreisedatum im November

Reisedaten

29.10.16 - 12.11.16
Reise garantiert
MRU-2/16 CHF 5790
ausgebucht
12.11.16 - 26.11.16
Reise garantiert
MRU-2A/16 CHF 5790
ausgebucht
26.11.16 - 10.12.16
MRU-2B/16 CHF 5790
freie Plätze
08.04.17 - 22.04.17
Reiseleitung pendent
MRU-1/17 Preis auf Anfrage
freie Plätze

Karte

rad-rundreise-karte-mauritius

Reiseinfo

Teilnehmerzahl:

  • 10–15 Pers. (MRU-2/16 max. 16)

Anmeldeschluss:

  • 8 Wochen vor Reisebeginn

Mauritius Länderinformation

Beratung

Marlise Haller

Marlise Haller

marlisebikereisen.ch

(+41) 044 761 37 65

Beat Schwager

Thailand

Kurt Hegglin

Türkei, Tansania

Baba Walser

Philippinen, Burma, Indien (Rajasthan), Kuba, Uganda/Ruanda

Unser Team

Jasmine Straub

Buchhaltung

Eveline Durrer

Backoffice

Chris Schnelli

Geschäftsführer