• Slide image

    KUBA CLASICO

  • Slide image

    KUBA CLASICO

  • Slide image

    KUBA CLASICO

  • Slide image

    KUBA CLASICO

  • Slide image

    KUBA CLASICO

  • Slide image

    KUBA CLASICO

  • Slide image

    KUBA CLASICO

Konditions-Levels

Level 1

Leichte Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 30 bis 60 km, auf meist asphaltierten Strassen mit wenig Steigungen (durchschnittliche Tagesetappen 45 km). Auch ohne Bikeerfahrung und mit wenig Kondition möglich.

Level 2

Mittlere Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 40 bis 70 km mit 500 bis 900 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 60 km, 600 Hm), oft auf Naturstrassen. Mittlere Kondition und gute allgemeine Fitness von Vorteil.

Level 3

Anspruchsvolle Biketouren, Tagesetappen von 50 bis 80 km mit 500 bis 1800 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 70 km, 1200 Hm), vorwiegend auf Naturstrassen, oft auch auf Wanderwegen oder Singletrails. Gute Kondition und regelmässiges Training erforderlich.

Level 4

Extrembiketouren/Bikeexpeditionen, Tagesetappen von 50 bis 100 km mit teilweise mehr als 2000 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 80 km, 1400 Hm), konditionell sowie mental anspruchsvoll. Eventuell schwierige klimatische Bedingungen und/oder extreme Höhenlagen. Sehr gute Kondition und ständiges Bike-Ausdauertraining erforderlich.

Fahrtechnik-Levels

Level 1

Leicht fahrbar, ohne nennenswerte technische Schwierigkeiten. Meist auf asphaltierten Strassen oder ebenen, breiten Naturstrassen.

Level 2

Gut befahrbare Wege, meist auf Naturstrassen, mit technischen Abschnitten (Wurzeln, Steine, enge Kurven, kurze steile Up- und Downhills).

Level 3

Fahrtechnisch anspruchsvolle Wege, mit zahlreichen technischen Herausforderungen, oft auf Wanderwegen und Singletrails (Stufen und Absätze, Treppen, Serpentinen, viele steile Up- und Downhills). Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Level 4

Fahrtechnisch schwere Wege, mit vielen ruppigen Abschnitten, exponierten Stellen, langen und sehr steilen Uphills und Downhills, meist auf Wanderwegen und Singletrails. Längere Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Tipp: Die detaillierten Reiseprogramme mit Höhenmeter- und Kilometerangaben zu jeder Reise können Sie auf der jeweiligen Seite der Reise herunterladen oder bei uns bestellen.

Mit Trekking- oder Tourenrad fahrbar
Frontgefedertes Bike vor Ort inbegriffen
Reiseprogramm
Detailprogramm
Leistungen
Reiseberichte

Radreise durchs Land des «socialismo tropical»

«Diese Insel ist wohl eine der schönsten, die Menschenaugen je gesehen … » Was Kolumbus damals sagte, gilt heute erst recht. Kuba erlebt zu haben – mit seinen so einzigartigen Menschen, lebenslustig und ernsthaft zugleich; mit Fidel Castros legendärem «socialismo tropical»; mit seinen so prachtvollen Kolonialstädten, deren alter Glanz man immer noch spürt; mit seinem karibischen Flair und Klima –, das ist ein Muss für alle! Unsere Reise führt von Havanna durch zwei Nationalparks nach Viñales mit seinen umliegenden Tabakanbaugebieten. Östlich von Havanna erwarten uns weisse Traumstrände, koloniale Städteperlen und wunderschöne Landschaften mit fruchtbaren grünen Feldern. Kuba lädt ein zum gemütlichen Radfahren und Biken auf abgelegenen Strassen, fernab unserer Alltagshektik. Das Landleben ist einfach und gemütlich, und die Guajiros, die kubanischen Bauern, heissen uns herzlich willkommen.

Highlights

  • Historisches Havanna
  • Tabak im Viñales-Tal
  • Santa Clara und Che Guevara
  • Musik und Tanz in Trinidad
  • Karibische Traumstrände

1. Tag: Flug nach Havanna        

2. Tag: Einrolltour in den Westen Kubas       

Westlich von Havanna starten wir unsere Einrolltour. Auf asphaltierten Strässchen geht es mit dem Bike durch beschauliche Dörfer zum Naturpark Sierra del Rosario. In der Umgebung von Las Terrazas gibt es Wasserfälle und eine kleine Lagune sowie Kaffeeplantagen.

3. Tag: Naturpark Sierra del Rosario

In Soroa besuchen wir einen botanischen Garten und erhalten einen ersten Eindruck von der Üppigkeit der kubanischen Natur. Auf kaum befahrenen Nebenstrassen radeln wir dem mächtigen Gebirgszug Sierra del Rosario entlang bis nach San Diego de los Baños.

4. Tag: Nationalpark La Güira

Heute biken wir auf hügeligen und anspruchsvollen Strassen durch die Wälder des Nationalparks La Güira. Die typisch ländliche Naturlandschaft in Kubas Westen mit den wunderschönen Ausblicken lässt uns die Anstrengung rasch vergessen. Unser Tagesziel ist das wunderschöne Viñales-Tal mit den typischen Tabakfeldern und den steil aufragenden Karstkegeln, «mogotes»  genannt.

5. Tag: Tabakfelder, Flüsse und Höhlen

Naturerlebnis pur! Wir erforschen Höhlensysteme, baden im Fluss und schauen den Bauern beim Tabakanbau zu und geniessen das beschauliche kubanische Dorfleben.

6. Tag: «Habana Vieja»

Der Besuch des historischen Zentrums in Kubas Hauptstadt Havanna ist das heutige Highlight. Unser Reiseleiter zeigt uns die schönsten Ecken der teils aufwendig renovierten Altstadt. Abends bleibt genug Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

7. Tag: Traumstrände auf dem Inselarchipel

Mit dem Bus fahren wir hinaus ins einmalige Inselarchipel von Cayo Santa Maria mit seinen unberührten weissen Sandstränden.

8. Tag: Kolonialstadt Remedios

Heute radeln wir über einen kilometerlangen Damm nach Remedios. Hier unternehmen wir einen gemütlichen Bummel durch den historischen Gründerort der ersten spanischen Siedler.    

9. Tag: Santa Clara und Che Guevara

In den nächsten drei Tagen queren wir Kuba von Nord nach Süd – alles im Velosattel! Erst radeln wir durch typisch kubanische Bauerndörfer zum geografischen Mittelpunkt Kubas. Von hier gehts zum Teil auf Naturstrassen und Karrenwegen weiter nach Santa Clara, einer lebenslustigen Provinzstadt. Che Guevara ist ihr grosser Held, da dank ihm von hier aus der Sieg der Revolution begann.

10. Tag: Hanabanilla-Stausee

Nach Santa Clara sehen wir in der Ferne schon bald das mächtige Gebirgsmassiv des Topes de Collantes. Auf einer Naturstrasse und einem schmalen Singletrail erreichen wir einen schönen Fluss. Am Flussufer baden und picknicken wir gemütlich. Unser heutiges Ziel ist der riesige Stausee von Hanabanilla.

11. Tag: Königsetappe Topes de Collantes

Der heutige Tag beginnt mit einer abenteuerlichen Bootsfahrt über den in die schöne Hügellandschaft eingebetteten Hanabanilla-See. Dann beginnt unsere anspruchsvolle Königsetappe auf einer teilweise steilen Strasse auf den 900 Meter hohen Pass Topes de Collantes. Wer gar nicht radeln will, benützt den Begleitbus. Von dort bietet sich uns ein traumhafter Ausblick auf die vor uns liegende Südküste von Kuba. Wir geniessen die rasante Passabfahrt bis Trinidad. In dieser wahrscheinlich schönsten Kleinstadt von Kuba bewundern wir die farbenfrohe Kolonialarchitektur.

12. Tag: Trinidad – Strand und Zuckerrohr

Ein morgendlicher Bikeausflug führt uns zum «Torre de Iznaga», wo am Beispiel der Zuckermühlen die leidvolle Sklavengeschichte Kubas aufgezeigt wird. Wer Lust hat, badet danach am Strand und ­unternimmt abends einen Altstadtbummel oder wagt ein Tänzchen in der  «casa de la música».

13. Tag: «Französische» Stadt Cienfuegos

Der Küstenstrasse entlang ­radeln wir zum  Botanischen Garten Soledad und von dort per Bike oder Bus bis ­Cienfuegos. Die Stadt, sicher eine der schönsten in Kuba, besticht durch ihr französisches Flair, mit wunderschönen Kolonialbauten und grosszügigen Parkanlagen.

14. Tag: Kubanische Zugfahrt

Als krönender Abschluss unserer vielseitigen Radreise in Kuba wartet noch mal ein Bike-­Leckerbissen in einem wildromantischen Naturpark auf uns. Mit einem kubanischen Zug fahren wir anschliessend nach Camilo Cienfuegos – ein unvergessliches Erlebnis. Hier hat der grosse US-Schokoladenkönig Hershey seine Zuckerfabrik aufgebaut und mit dem Zug den Zucker transportiert. In Havanna feiern wir zusammen den Abschlussabend.

15. Tag: Havanna  

Wer Lust hat, unternimmt einen Altstadtbummel oder geniesst den Strand an der herrlichen Playa del Este. Rückflug am Abend.

16. Tag: Ankunft in Europa


Gruppenreise

Im Preis inbegriffen:

  • Flug Zürich – Havanna – Zürich
  • Flughafen-, Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschläge
  • Begleitfahrzeug und Transfers
  • 12 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit Frühstück
  • 2 Übernachtungen in Casas particulares (Privatunterkunft) mit Frühstück
  • 5 Mittagsverpflegungen und 8 Abendessen
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • frontgefedertes Bike
  • Biketrikot
  • lokale und Bike Adventure Tours-Reiseleitung

Nicht inbegriffen:

  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • oblig. Einreisekarte für Kuba, CHF 40.-
  • Annullations- und Assistanceversicherung
  • evt. Kleingruppenzuschlag (siehe AVRB Punkt 3.2)
  • evt. ½ Einzelzimmerzuschlag (siehe AVRB Punkt 3.1)

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Einzelzimmer ab CHF 370.–
  • Transport des eigenen Bikes

Einzelzimmerzuschlag:

Wir bemühen uns, einen Zimmerpartner für Alleinreisende zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, übernehmen wir die Hälfte des Zuschlages. Verfügbarkeit der Einzelzimmer vorbehalten.

Einreisekarte:

Für die Einreise nach Kuba benötigen Schweizer, deutsche und österreichische Staatsbürger eine Einreisekarte. Diese wird von uns verrechnet und mit den Flugtickets zugestellt.

Individualreise

Im Preis inbegriffen:

  • 12 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit Frühstück
  • 2 Übernachtungen in Casas particulares (Privatunterkunft) mit Frühstück
  • 5 Mittagsverpflegungen und 8 Abendessen
  • Begleitfahrzeug und Transfers
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • frontgefedertes Bike
  • Biketrikot
  • lokale deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung

Nicht inbegriffen:

  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • oblig. Einreisekarte für Kuba CHF 40.-
  • Transport des eigenen Bikes
  • Annullations- und Assistanceversicherung
  • Trinkgelder für Reiseleitung und Fahrer (Total ca. CHF 400.- pro Individualreisegruppe)    

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Flug nach/ab Havanna ab CHF 1200.– inkl. Zuschläge
  • Einzelzimmer ab CHF 370.–
  • Transport des eigenen Bikes

Ideale Reisezeit:

November bis Mai

Hinweis:

Das Rad-Reiseprogramm und die Reiseinformationen weichen nicht von der Gruppenreise ab.

Einreisekarte:

Für die Einreise nach Kuba benötigen Schweizer, deutsche und österreichische Staatsbürger eine Einreisekarte. Diese wird von uns verrechnet und mit den Flugtickets zugestellt.

Radreise durchs Land des «socialismo tropical»

«Diese Insel ist wohl eine der schönsten, die Menschenaugen je gesehen ...» Was Kolumbus damals sagte, gilt heute erst recht. Kuba erlebt zu haben – mit seinen so einzigartigen Menschen, lebenslustig und ernsthaft zugleich; mit Fidel Castros legendärem «socialismo tropical»; mit seinen so prachtvollen Kolonialstädten, deren alter Glanz man immer noch spürt; mit seinem karibischen Flair und Klima –, das ist ein Muss für alle! Unsere Reise führt von Havanna durch zwei Nationalparks nach Viñales mit seinen umliegenden Tabakanbaugebieten. Östlich von Havanna erwarten uns weisse Traumstrände, koloniale Städteperlen und wunderschöne Landschaften mit fruchtbaren grünen Feldern. Kuba lädt ein zum gemütlichen Radfahren und Biken auf abgelegenen Strassen, fernab unserer Alltagshektik. Das Landleben ist einfach und gemütlich, und die Guajiros, die kubanischen Bauern, heissen uns herzlich willkommen.

1. Tag: Flug nach Havanna

Flug nach Havanna und Transfer ins Stadthotel – die Veloferien können beginnen.

Übernachtung: schönes Stadthotel, Havanna

2. Tag: Einrolltour in den Westen Kubas

Nach dem Frühstück fahren wir mit unserem Reisebus auf dem "Malecon" dem Meer entlang und dann weiter durch Miramar, vorbei am Hafen Marina Hemingway, bis zum Startpunkt unserer ersten Velotour. Im Bikesattel radeln wir auf asphaltierten Strässchen durch beschauliche Dörfer zum Naturpark Sierra del Rosario. Wir übernachten entweder in der schönen Anlage von Las Terrazas oder in Soroa, idyllisch umgeben von Palmen. Je nach Übernachtungsort baden wir entweder im See oder im Swimmingpool.

Bikestrecke: 28/48 km, 300/500 Hm
Übernachtung: gepflegte Hotelanlage in Las Terrazas oder Soroa
 

3. Tag: Naturpark Sierra del Rosario  

In Soroa besuchen wir einen botanischen Garten mit vielen verschiedenen Orchideen und erhalten einen ersten Eindruck von der Üppigkeit der kubanischen Natur. Auf kaum befahrenen Nebenstrassen biken wir dem mächtigen Gebirgszug Sierra del Rosario entlang bis nach San Diego de los Baños – benannt nach dem einstigen Thermalbad. Wir schlendern durch den Ort und geniessen das gemütliche kubanische Dorfleben.

Bikestrecke: 60/80 km, 500/800 Hm
Übernachtung: Hotel mit Pool in San Diego de los Baños

4. Tag: Biken im Nationalpark La Güira  

Heute biken wir auf hügeligen und anspruchsvollen Strassen durch die Wälder des Nationalparks La Güira. Die typisch ländliche Naturlandschaft in Kubas Westen, mit den wunderschönen Ausblicken, lässt uns die Anstrengung rasch vergessen. Unser Tagesziel ist das wunderschöne Viñales-Tal mit den typischen Tabakfeldern und den steil aufragenden Karstkegeln, "mogotes" genannt.

Bikestrecke: 50/65 km, 700/800 Hm
Übernachtung: gutes Hotel in Viñales

5. Tag: Tabakfelder, Flüsse und Höhlen  

Naturerlebnis pur! Mit den Mountainbikes erkunden wir die Umgebung von Viñales, schauen den Bauern beim Tabakanbau zu und können uns allenfalls in einem Fluss erfrischen. Sollte es Petrus weniger gut mit uns meinen, besichtigen wir die Höhlen von Santo Tomas.

Bikestrecke: 48/75 km, 100/200 Hm
Übernachtung: gutes Hotel in Viñales

6. Tag: Habana Vieja  

Wer Lust hat, schwingt sich in den Velosattel und radelt durchs Hinterland Richtung Pinar del Rio. Die andern schlafen etwas länger und frühstücken ausgiebig. Mit dem Begleitbus fahren wir danach zurück in unser schönes Stadthotel in Havanna. Unser Reiseleiter zeigt uns die schönsten Ecken der teils wunderschön renovierten Altstadt und erzählt uns viel über Kubas Geschichte und das Leben hier. Abends bleibt genug Zeit, die Altstadt auf eigene Faust zu erkunden, Salsa zu tanzen oder das Nationaltheater mit seinen weltberühmten Ballettaufführungen zu besuchen. 

Bikestrecke: 27 km, 140 Hm
Transfer: Bus ca. 2 h
Übernachtung: schönes Stadthotel in Havanna 

7. Tag: Traumstrände  auf dem Inselarchipel

Heute beginnt der zweite Teil unserer Radreise. Der Bus fährt uns frühmorgens zum Inselarchipel von Cayo Santa Maria. Diese der kubanischen Küste vorgelagerten Inseln sind mit einem Damm mit dem Festland verbunden. Am Nachmittag baden und relaxen wir am weissen Traumstrand und geniessen unsere Ferien.

Transfer: Bus 380 km, ca. 5 h
Übernachtung: schönes Beachresort in Cayo Santa Maria

8. Tag: Kolonialstadt Remedios  

Auch heute ist Mussezeit für den Strand reserviert. Erst am Nachmittag radeln wir, vom Rückenwind angetrieben, über den Damm quer durchs offene Meer zurück zum Kolonialstädtchen Remedios. Hier unternehmen wir einen gemütlichen Bummel durch den historischen Gründerort der ersten spanischen Siedler.

Bikestrecke: 62 km, 100 Hm
Übernachtung: renoviertes Kolonialhotel in Remedios

9. Tag: Santa Clara und Che Guevara  

In den nächsten drei Tagen queren wir Kuba von Nord nach Süd – alles im Velosattel! Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Geschichte Kubas. Von unserem Kolonialstädtchen fahren wir mit den Mountainbikes durch typisch kubanische Bauerndörfer zum geografischen Mittelpunkt Kubas. Von hier geht’s teils auf Naturstrassen und Karrenwegen weiter nach Santa Clara, dem quirligen Städtchen im Zentrum von Kuba. Abends besuchen wir den Parque Vidal, das Theater La Caridad und das Che Guevara Memorial und erfahren dabei viel Spannendes über Kuba, die kubanische Revolution und ihre Helden.  

Bikestrecke: 56/83 km, 200/650 Hm
Übernachtung: Hotel im Stadtzentrum von Santa Clara oder Bungalow-Hotelanlage in Santa Clara

10. Tag: Hanabanilla-Stausee  

Nach Santa Clara sehen wir in der Ferne schon bald das mächtige Gebirgsmassiv Topes de Collantes. Erst auf einer Naturstrasse und dann auf einem schmalen Singletrail erreichen wir einen schönen Fluss. Am Flussufer baden und picknicken wir gemütlich. Das heutige Ziel der Velotour ist der riesige Stausee von Hanabanilla. Unser Hotel thront an bester Lage über dem See und bietet einen traumhaften Ausblick.

Bikestrecke: 50 km, 600 Hm
Übernachtung: kubanische Hotelanlage mit Pool in Hanabanilla

11. Tag: Königsetappe Topes de Collantes  

Der heutige Tag beginnt mit einer abenteuerlichen Bootsfahrt über den in die schöne Hügellandschaft eingebetteten Hanabanilla-See. Dann beginnt unsere anspruchsvolle Königsetappe auf einer teilweise steilen Strasse auf den 900 Meter hohen Pass Topes de Collantes. Wer nur ein Teilstück oder gar nicht radeln will, benützt den Begleitbus. Nach dem Mittagessen geniessen die Biker die rasante Passabfahrt hinunter ans Meer nach Trinidad. In dieser wahrscheinlich schönsten Kleinstadt von Kuba bewundern wir die farbenfrohe Kolonialarchitektur. Auch musikalisch und kulturell wird hier viel geboten. Am Abend besuchen wir die Casa de la Musica und lassen uns von der kubanischen Musik mitreissen! 

Bikestrecke: 43 km, 940 Hm
Übernachtung: Casa Particular (Privatunterkunft) in Trinidad 

12. Tag: Trinidad – Strand und Zuckerrohr  

Wer Lust hat, unternimmt heute Morgen einen spannenden Ausflug mit dem Mountainbike auf Naturtrails durch Zuckerrohr- und Schilffelder und kleine Dörfer zum Torre de Iznaga, wo am Beispiel der alten Zuckermühlen die leidvolle Sklavengeschichte Kubas aufgezeigt wird. Nachmittags bleibt Zeit, die müden Beine am schönen Sandstrand der Playa Ancón auszustrecken oder durch Trinidad zu flanieren. Am Abend können wir uns ins Nachtleben von Trinidad stürzen.

Bikestrecke: 43 km, 300 Hm
Übernachtung: Casa Particular (Privatunterkunft) in Trinidad

13. Tag: «Französische Stadt» Cienfuegos  

Der Küstenstrasse entlang radeln wir zum botanischen Garten Soledad. Nach der Besichtigung dieser weitläufigen Gartenanlage fahren wir mit dem Fahrrad weiter nach Cienfuegos. Die Stadt, sicher eine der schönsten in Kuba, besticht durch ihr französisches Flair, mit wunderschönen Kolonialbauten und grosszügigen Parkanlagen.

Bikestrecke: 41/70 km, 200/300 Hm
Übernachtung: gutes Hotel in Cienfuegos

14. Tag: Kubanische Zugfahrt  

Heute steht der krönende Abschluss unserer vielseitigen Radreise in Kuba bevor: Frühmorgens fährt uns der Bus in die Nähe von Havanna. Hier wartet noch mal ein Rad-Leckerbissen in einem wildromantischen Naturpark auf uns. Anschliessend fahren wir mit einem kubanischen Zug nach Camilo Cienfuegos – ein unvergessliches Erlebnis. Hier hat der grosse US-Schokoladenkönig Hershey seine Zuckerfabrik aufgebaut und mit dem Zug den Zucker transportiert. Unser Begleitbus bringt uns zurück nach Havanna in ein stilvolles Kolonialhotel mitten in der Altstadt. Wir feiern zusammen den Abschlussabend, verabschieden uns vom Begleitteam und blicken zurück auf eine abenteuerliche Reise durch Kuba.

Bikestrecke: 37 km, 500 Hm
Transfers: Bus 230 km, Zug 1 h
Übernachtung: schönes Stadthotel, Havanna

15. Tag: Freier Tag in Havanna

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Wer Lust hat, unternimmt einen Altstadtbummel oder geniesst nochmals den Strand an der herrlichen Playa del Este. Rückflug am Abend. Hasta la Vista Cuba!

16. Tag: Ankunft in Europa


Hinweis: Die Hotels in Kuba können sehr kurzfristig ändern.


Anforderungen

Die Gesamtstrecke beträgt Total 485 – 710 Kilometer mit 4’400 – 6'600 Höhenmeter in 10 bis 12 unterschiedlich langen Tages-Etappen.

Je nach Lust und Laune können die BikerInnen an den meisten Tagen mehr oder weniger (oder gar keine) Kilometer im Radsattel zurücklegen. Siehe Kilometerangaben der einzelnen Tage, z.B. 50/75 Kilometer, d.h. man fährt wahlweise 50 oder 75 Kilometer. Wir sind hauptsächlich auf asphaltierten Nebenstrassen und ca. 10% auf Naturwegen unterwegs.

Das Begleitfahrzeug ist auf 90% der Gesamtstrecke verfügbar.

Eigenes Fahrrad:

Die Mitnahme des eigenen Bikes auf dem Flug ist limitiert, kostenpflichtig und muss vorgängig durch uns reserviert werden. Diese Reservation bildet aber keine Transport­garantie, die Airline kann noch beim Check-in den Transport des Fahrrads ohne Angabe von Gründen verweigern!

Ähnliche Reisen

Kuba, Mountainbike Reisen, Nord-/Lateinamerika, Kuba

KUBA AUTENTICA

Eine Reise für Kuba-Kenner – und solche, die es werden wollen. Diese abenteuerliche Bikereise verbindet die schönsten Bikegebiete der Zuckerinsel. Von Santiago de Cuba aus radeln wir abseits der Touristenpfade durchs kubanische Hinterland. Wir übernachten bei den Kubanern zu Hause, in den... Ansehen
Kuba, Mountainbike Reisen, Nord-/Lateinamerika, Kuba

KUBA ORIENTE

Kuba Oriente: Der wilde Osten Kubas bietet uns Karibik pur! Weit entfernt vom geschäftigen Treiben Havannas, zeigt sich Kuba von seiner wilden, abenteuerlichen Seite: Wir biken auf roterdigen Karrenwegen durch palmengesäumte grüne Hügellandschaften, baden in kristallklaren Bergbächen und unter... Ansehen

Reisedaten

11.05.16 - 26.05.16
Reise garantiert
KU-3/16 CHF 4850
ausgebucht
03.11.16 - 18.11.16
Reise garantiert
KU-4/16, NEUES REISEDATUM CHF 4880
ausgebucht
17.11.16 - 02.12.16
Reise garantiert
KU-5/16, NEUES REISEDATUM CHF 4880
ausgebucht
01.12.16 - 16.12.16
Reise garantiert
KU 5A/16, NEUES REISEDATUM CHF 4880
ausgebucht
22.12.16 - 06.01.17
Reise garantiert
KU-6/16, NEUES REISEDATUM CHF 5290
3 freie Plätze
19.04.17 - 04.05.17
KU-1/17 Preis auf Anfrage
freie Plätze
03.05.17 - 24.05.17
Reiseleitung pendent
KU-1A/17* Preis auf Anfrage
auf Anfrage

Individualreise

Lokale deutsch- und englischsprachige Reiseleitung
bei 2 Personen ab CHF 4590
bei 4 Personen ab CHF 3590
bei 6 Personen ab CHF 3090
+ Flugpreis ab CHF 1200
freie Plätze

Karte

veloferien-reisekarte-kuba-clasico

Reiseinfo

Teilnehmerzahl:

  • 10–15 Personen
  • Individualreise ab 2 Personen

Anmeldeschluss:

  • 8 Wochen vor Reisebeginn (12 Wochen bei Neujahrsreise)

* Zusatzreise

  • Diese Reise ist erst buchbar, wenn die vorhergehende Tour ausgebucht ist.

Kuba Länderinformation

Beratung

Martin Jost

Martin Jost

martinbikereisen.ch

(+41) 044 761 37 65

Moni Hartmann

Indien/Himalaya, Kapverden, Tibet/Nepal, Mongolei, Türkei

Felix Hangartner

Thailand, Vietnam/Kambodscha, Mauritius

Claude Marthaler

Tibet/Nepal

Unser Team

Sonja Wolfgramm

Vertretung Deutschland

Daniela Waser

Backoffice

Remo Thommen

Backoffice