• Slide image

    COSTA RICA

  • Slide image

    COSTA RICA

  • Slide image

    COSTA RICA

  • Slide image

    COSTA RICA

  • Slide image

    COSTA RICA

  • Slide image

    COSTA RICA

  • Slide image

    COSTA RICA

  • Slide image

    COSTA RICA

  • Slide image

    COSTA RICA

Konditions-Levels

Level 1

Leichte Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 30 bis 60 km, auf meist asphaltierten Strassen mit wenig Steigungen (durchschnittliche Tagesetappen 45 km). Auch ohne Bikeerfahrung und mit wenig Kondition möglich.

Level 2

Mittlere Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 40 bis 70 km mit 500 bis 900 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 60 km, 600 Hm), oft auf Naturstrassen. Mittlere Kondition und gute allgemeine Fitness von Vorteil.

Level 3

Anspruchsvolle Biketouren, Tagesetappen von 50 bis 80 km mit 500 bis 1800 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 70 km, 1200 Hm), vorwiegend auf Naturstrassen, oft auch auf Wanderwegen oder Singletrails. Gute Kondition und regelmässiges Training erforderlich.

Level 4

Extrembiketouren/Bikeexpeditionen, Tagesetappen von 50 bis 100 km mit teilweise mehr als 2000 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 80 km, 1400 Hm), konditionell sowie mental anspruchsvoll. Eventuell schwierige klimatische Bedingungen und/oder extreme Höhenlagen. Sehr gute Kondition und ständiges Bike-Ausdauertraining erforderlich.

Fahrtechnik-Levels

Level 1

Leicht fahrbar, ohne nennenswerte technische Schwierigkeiten. Meist auf asphaltierten Strassen oder ebenen, breiten Naturstrassen.

Level 2

Gut befahrbare Wege, meist auf Naturstrassen, mit technischen Abschnitten (Wurzeln, Steine, enge Kurven, kurze steile Up- und Downhills).

Level 3

Fahrtechnisch anspruchsvolle Wege, mit zahlreichen technischen Herausforderungen, oft auf Wanderwegen und Singletrails (Stufen und Absätze, Treppen, Serpentinen, viele steile Up- und Downhills). Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Level 4

Fahrtechnisch schwere Wege, mit vielen ruppigen Abschnitten, exponierten Stellen, langen und sehr steilen Uphills und Downhills, meist auf Wanderwegen und Singletrails. Längere Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Tipp: Die detaillierten Reiseprogramme mit Höhenmeter- und Kilometerangaben zu jeder Reise können Sie auf der jeweiligen Seite der Reise herunterladen oder bei uns bestellen.

Frontgefedertes Bike inbegriffen
Reiseprogramm
Detailprogramm
Leistungen
Reiseberichte

Bike-Abenteuer zwischen Hochland und Pazifik

Costa Rica verzaubert uns mit tropischer Flora, exotischen Tieren und gastfreundlichen Menschen. Kaum ein Land bietet auf so engem Raum solch vielfältige Landschaften. Die Kordilleren-Kette mit ihren lavaspeienden Vulkanen erhebt sich über den feuchten Nebelwald. Wildwasserflüsse, kristallklare Seen und endlos weite, wunderschöne Sandstrände locken zu einem erfrischenden Bad. Wir entdecken Vogelparadiese in den tieflandigen Trockenwäldern und Mangroven, begegnen Brüllaffen und mit etwas Glück auch Tukanen und Faultieren. Das Biken kommt selbstverständlich nicht zu kurz: Meistens sind wir auf Naturstrassen und abenteuerlichen Trails unterwegs. Das grosse Finale ist der Traum-Downhill vom Vulkan Irazú (3432 m) hinunter auf Meereshöhe! Wer das Naturerlebnis vom Bike aus sucht, gerne seltene Tierarten beobachtet und Sonnenuntergänge an tropischen Stränden liebt, den wird Costa Rica verzaubern.

Highlights

  • Stausee und Vulkan Arenal
  • Skywalk im Nebelwald Monteverde
  • Heisse Quellen im Rincon de la Vieja
  • Tierwelt im Nationalpark Palo Verde
  • Baden und Biken an Traumstränden

Ausschreibung der Saison 2017:

1. Tag: Flug nach San José

2.–3. Tag: Stausee und Vulkan Arenal

Per Bus und Bike, geht es durch die «Schweiz Costa Ricas» in das hübsche Gebiet des aktiven Vulkans Arenal (1633 m), der immer wieder Ausbrüche verzeichnet. Tags darauf biken wir am Fusse des Vulkans und dem Ufer des riesigen Arenal-Stausees entlang, bevor es hoch zum Monteverde-Nationalpark geht.

4. Tag: Skywalk im Monteverde Nebelwald

In den feuchten Nebelwäldern Costa Ricas finden wir eine einmalig reiche Tier- und Pflanzenwelt. Der «Skywalk», ein hoch in die Urwaldkronen gelegtes Brückenwegnetz, bietet uns interessante Einblicke in eine noch intakte Flora und Fauna.

5.–6. Tag: Nationalpark Rincón de la Vieja

Eine lange Bike-Abfahrt mit herrlichen Ausblicken auf den Golf von Nicoya und die anschliessende Busfahrt auf der «Panamericana» bringen uns ins kleine Städtchen Liberia im Norden des Landes. In einer Hacienda im Naturpark Rincón de la Vieja am Fusse des gleichnamigen Vulkans verbringen wir zwei Nächte. Zahlreiche vulkanische Erscheinungen wie Fumarolen, blubbernde Schlammbecken und vom Vulkan erhitzte Bäche gibt es zu entdecken.

7.–8. Tag: Palo Verde oder Costa de Pájaros

Heute folgt je nach Unterkunft eine abenteuerliche Biketour auf Naturstrassen durch wildromantisches Hinterland zur biologischen Station Palo Verde, einem wichtigen  Nahrungsgebiet für eine Vielzahl von Wasservögeln, oder wir biken an die Costa de  Pájaros. In der Morgendämmerung gleiten wir per Boot mitten durch das erwachende Vogelparadies. Mit etwas Glück können wir auch Affen, Nasenbären und Gürteltiere beobachten. Die anschliessende Biketour quer über die Halbinsel Nicoya führt uns erstmals an die Pazifikküste, wo wir uns ein erfrischendes  Bad gönnen.

9. Tag: Baden an der Playa Sámara

Den wohlverdienten Ruhetag geniessen wir mit Nichtstun unter Palmen am Sandstrand und schwimmen oder schnorcheln im klaren Wasser.

10.–12. Tag: Biken entlang der Traumstrände

Einige der schönsten und unberührtesten Strände Costa Ricas bereichern den Süden der Peninsula de Nicoya. Per Bike und zu Fuss erkunden wir diese wilde, urwüchsige Gegend. Je nach Flut und Ebbe können wir direkt auf den weissen Sandstränden in Richtung Malpais biken. Der Nachmittag sowie der folgende Ruhetag stehen zur freien Verfügung zum Surfen, Baden oder Entspannen am Strand. Wer aufs Biken nicht verzichten möchte, kann auf einem schönen Trail das Hippie-Dorf Montezuma besuchen.

13. Tag: Hauptstadt San José

Wer mag, radelt frühmorgens vom Hotel bis zum Fährhafen auf hügeliger, schweisstreibender Strecke. Alle anderen bringt der Bus gemütlich bis zum Hafen. Da steigen wir auf die Fähre um, die uns zurück aufs Festland bringt. Nach einer kurvigen Busfahrt erreichen wir San José. Wer will, flaniert abends durch die Stadt und geniesst das vielseitige, typisch  lateinamerikanische Nachtleben.

14. Tag: Mächtiger Vulkan Irazú

Den heutigen Tag verbringen wir in der Nähe der beiden höchsten Vulkane Costa Ricas, Irazú (3432 m) und Turrialba (3328 m). Der Bus fährt uns hoch zum Irazú. Bei guter Sicht bietet sich uns ein herrlicher Blick hinunter in die mächtigen Vulkankrater des Irazú. Wir biken dem Stausee entlang und durch Kaffeeplantagen ins Orosi-Tal bis zu unserer gemütlichen Lodge.

15. Tag: Downhill in der Cordillera Central

Der Bus bringt uns auf der «Panamericana» hoch auf über 2300 m  bis La Cima. Von hier oben folgt ein schöner Downhill auf  Naturstrassen durch die Cordillera Central. Nach einer kurvigen und coupierten Asphalt­strecke durch Gemüse- und Kaffeeanbau- Gebiete erwartet uns die längste und anspruchsvollste Downhillstrecke (ca. 35 km). Ein uralter schottriger Säumerweg führt uns durch dichten Urwald hinunter bis zum Pazifik! «Pura vida» am Strand im Manuel-Antonio-Nationalpark.

16.-17. Tag: Strände und Tierwelt im Manuel Antonio

Im Manuel-Antonio-Nationalpark lassen wir unsere Bikeferien gemütlich ausklingen. Die Strände hier zählen zu den schönsten des Landes. Man kann hier wunderschöne Wanderungen entlang der Strände oder im kühlen Regenwald unternehmen, da die Wege gut gekennzeichnet sind. Zudem ist der Nationalpark bekannt für seine vielen nicht menschenscheuen Tiere. Es gibt unzählige Pflanzen und Tiere, zum Beispiel Nasen- und Waschbären, Faultiere, Leguane,  Kapuziner- und Brüllaffen, zu entdecken. 

18. Tag: Adiós Costa Rica

Heute heisst es Abschied nehmen. Der Bus fährt uns zurück ins Zentraltal zum Flughafen von San José, von wo wir nach Europa zurückfliegen.

19. Tag: Ankunft in Europa

Gruppenreise

Ausschreibung der Saison 2017:

Im Preis inbegriffen: 

  • Flug Zürich - San José - Zürich
  • Flughafen- , Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschläge
  • Begleitfahrzeug und Transfers
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • 3 Übernachtungen in einfachen Lodges (evtl. Mehrbettzimmer)
  • Frühstück
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • frontgefedertes Bike
  • Biketrikot
  • Bike Adventure Tours-Reiseleitung 

Nicht inbegriffen: 

  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Ausreisetaxe USD 29.-
  • Annullationskosten- und Assistanceversicherung
  • evtl. Kleingruppenzuschlag (siehe AVRB Punkt 3.2)
  • evtl. ½ Einzelzimmerzuschlag (siehe AVRB Punkt 3.1)

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Transport des eigenen Bikes
  • Einzelzimmerzuschlag ab CHF 750.–

Einzelzimmerzuschlag

Wir bemühen uns, für alle Gäste einen Zimmerpartner zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, übernehmen wir bei BAT-eigenen Reisen die Hälfte dieses Zuschlages. Vorbehältlich Verfügbarkeit. 

Individualreise

Im Preis inbegriffen: 
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • 3 Übernachtungen in einfachen Lodges (evtl. Mehrbettzimmer)
  • Frühstück
  • Begleitfahrzeug und Transfers
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • frontgefedertes Bike
  • Biketrikot
  • lokale deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung 
Nicht inbegriffen: 
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und alle Getränke
  • Trinkgelder (pro Individualreisegruppe CHF 400.-)
  • Ausreisetaxe USD 29.-
  • Annullationskosten- und Assistanceversicherung 

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Flug Europa - San José - Europa
  • Einzelzimmer ab CHF 750.–
  • Transport des eigenen Bikes

Ideale Reisezeit:

November bis Mai und Juli

Hinweis:

Das Reiseprogramm und die Reiseinformationen weichen nicht von der Gruppenreise ab.

Bike-Abenteuer zwischen Hochland und Pazifik

Costa Rica verzaubert uns mit tropischer Flora, exotischen Tieren und gastfreundlichen Menschen. Kaum ein Land bietet auf so engem Raum solch vielfältige Landschaften. Die Kordilleren-Kette mit ihren lavaspeienden Vulkanen erhebt sich über den feuchten Nebelwald. Wildwasserflüsse, kristallklare Seen und endlos weite, wunderschöne Sandstrände locken zu einem erfrischenden Bad. Wir entdecken Vogelparadiese in den tieflandigen Trockenwäldern und Mangroven, begegnen Brüllaffen und mit etwas Glück auch Tukanen und Faultieren. Das Biken kommt selbstverständlich nicht zu kurz: Meistens sind wir auf Naturstrassen und abenteuerlichen Trails unterwegs. Das grosse Finale ist der Traum-Downhill vom Vulkan Irazú (3432 m) hinunter auf Meereshöhe! Wer das Naturerlebnis vom Bike aus sucht, gerne seltene Tierarten beobachtet und Sonnenuntergänge an tropischen Stränden liebt, den wird Costa Rica verzaubern.

Ausschreibung der Saison 2017:

1. Tag: Flug nach San José

Wir treffen uns im Flughafen Zürich und mit einem Direktflug von Edelweiss fliegen wir nach San José, wo wir am Abend (Ortszeit) ankommen. Der Begleitbus bringt uns ins nahe gelegene Hotel. Wir beziehen die Zimmer und geniessen den ersten gemeinsamen Abend in Costa Rica.

Übernachtung: Hotel in San José oder Umgebung

2. Tag: Vulkan Arenal  

Mit dem Bus fahren wir nach Zarcero (1800 m). Diese Gegend wird auch «Schweiz Costa Ricas» genannt. Hier beginnt unser Bikeabenteuer mit einer langen Schussfahrt. Zuerst fahren wir auf einer Asphaltstrasse, dann auf einer roterdigen Naturstrasse durch weites grünes Farmland. Wieder auf dem Asphalt windet sich die Nebenstrasse durch ein enges, kurviges und von Dschungel bewachsenes Tal mit vielen Auf und Abs. Je nach Tageszeit und Wetter bringt uns der Bus die letzten Kilometer bis nach Fortuna in unser Thermenhotel am Fusse des Vulkans Arenal (1633 m).

Bikestrecke: 50km, 800 Hm
Übernachtung: gute Lodge in Fortuna 

3. Tag: Idyllischer Stausee  

Vom Hotel aus radeln wir am Fusse des Vulkans entlang hinauf zum Stausee Arenal. Erst biken wir durch meterhohes Schilfgras und dann durch üppigen Tropenwald auf einem immer schmaler werdenden Naturtrail dem Ufer entlang und staunen ab der Vielfalt von Fauna und Flora. Dabei gilt es auch, den einen oder andern Fluss zu durchqueren! Nach der Mittagsrast am Seeufer bringt uns der Bus über die «Cordillera de Tilaran» ins Gebiet des eindrücklichen Monteverde Nationalparks.

Bikestrecke: 42 km, 600 Hm
Übernachtung: schöne Hotel-Lodge, Monteverde 

4. Tag: Skywalk im Nebelwald des Monte Verde 

Hier, in den immer feuchten Nebelwaldregionen von Costa Rica, finden wir eine einmalig reiche Pflanzenwelt. Der Skywalk, ein hoch in die Urwald­kronen gelegtes Brückenwegnetz bietet uns viele interessante Einblicke in eine noch intakte Flora und Fauna. Noch abenteuerlicher ist das Canopy – wer will, kann dieses fakultative Abenteuer ausprobieren und am Stahlseil durch die luftigen Baumkronen sausen...

Übernachtung: schöne Hotel-Lodge, Monteverde 

5. Tag: Auf der Panamericana  

Die ausgiebige Bikeabfahrt mit herrlichen Ausblicken auf den Golf von Nicoya und die anschliessende Busfahrt auf dem berühmten Highway, der Panamericana, bringen uns ins kleine Städtchen Liberia im Norden des Landes. Wer will, radelt von hier aus hoch zu unserer Hacienda im Natur­park Rincón de la Vieja, am Fusse des gleichnamigen Vulkans. Hier verbringen wir zwei geruhsame Nächte in der Natur, fernab der Zivilisation.

Bikestrecke: 35/56 km, 350/1000 Hm
Übernachtung: rustikale Hotel-Hacienda, Rincón de la Vieja 

6. Tag: Nationalpark Rincón de la Vieja 

Das Gebiet des Rincón steckt voller Überraschungen. Zahlreiche vulka­nische Erscheinungen wie Fumarolen, blubbernde Schlamm­becken und vom Vulkan erhitzte Bäche gibt es zu entdecken. In diesem Gebiet gibt es viele Tiere: grössere wie Waschbären oder kleinere wie die leuchtend-blauen Schmetterlinge. Je nach Lust und Laune baden wir bei einem Wasserfall oder machen einen gemütlichen fakultativen Wildwest-Ausritt im Pferdesattel. Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit, den Rincón de la Vieja zu besteigen.  

Übernachtung: rustikale Hotel-Hacienda, Rincón de la Vieja 

7. Tag: Vogelparadies Palo Verde oder Costa de Pajaros  

Heute folgt je nach Unterkunft eine abenteuerliche Biketour auf Naturstrassen durch das wildromantische Hinterland zur biologischen Station Palo Verde, einem wichtigen Nahrungsgebiet für eine Vielzahl von Wasservögeln, oder wir biken an die Costa de Pajaros.

Bikestrecke: 81 km, 400 Hm
Übernachtung: einfache Unterkunft in Palo Verde oder Costa de Pajaros

8. Tag: Bootsfahrt und Pazifikstrand  

In der Morgendämmerung gleiten wir mit einem Boot mitten durch das erwachende Vogelparadies. Mit etwas Glück können wir auch Iguanas, Affen, Nasenbären und Gürteltiere beobachten. Die anschliessende Biketour quer über die Halbinsel Nicoya führt uns erstmals an die Pazifikküste, wo wir uns ein erfrischendes Bad gönnen.

Bikestrecke: 70 km, 700 Hm
Übernachtung: Hotel mit Pool, Samara 

9. Tag: Baden an der Playa Samara (Ruhetag)

Wir geniessen den Ruhetag mit süssem Nichtstun unter Palmen am Sandstrand und schwimmen oder schnorcheln im klaren Wasser.

Übernachtung: Hotel mit Pool, Samara 

10. Tag: Peninsula de Nicoya  

Einige der schönsten und unberührtesten Strände Costa Ricas bereichern den Süden der Peninsula de Nicoya. Per Bike erkunden wir diese wilde, urwüchsige Gegend. In einer herrlichen Lagune geniessen wir ein erfrischen­des Bad und erfreuen uns an der schönen Natur.

Bikestrecke: 40 km, 700 Hm
Übernachtung: Familienhotel mit Pool, San Miguel 

11. Tag: Biken unter Palmen am Sandstrand  

Heute biken wir auf der abwechslungsreichen Naturstrasse weiter Rich­tung Süden. Je nach Flut und Ebbe können wir sogar ein Stück weit direkt auf dem Sand eines Traumstrandes in Richtung Malpais biken. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung zum Surfen (Wellenreiten) oder fürs Dolce far Niente.

Bikestrecke: 45 km, ca. 200 Hm
Übernachtung: schöne Hotelanlage, Malpais 

12. Tag: Ruhetag am Strand (Ruhetag)

Wir baden und relaxen am Strand. Wer aufs Biken nicht verzichten möchte, kann auf einem schönen Trail das Hippie-Dorf Montezuma besuchen.

Übernachtung: schöne Hotelanlage, Malpais 

13. Tag: San Jose, das Herz von Costa Rica  

Wer mag, radelt frühmorgens vom Hotel bis zum Fährhafen auf einer coupierten, schweisstreibenden Strecke. Alle anderen bringt der Bus direkt bis zum Hafen. Mit der Fähre gelangen wir zurück aufs Festland und eine kurvenreiche Busfahrt bringt uns hinauf nach San José (1160 m), der Hauptstadt Costa Ricas. Wer will, flaniert abends durch die Stadt und geniesst das vielseitige, typisch lateinamerikanische Nachtleben.

Bikestrecke: fakultativ, 60 km
Übernachtung: gutes Stadthotel im Kolonialstil, San Jose 

14. Tag: Der mächtige Vulkan Irazú  

Den heutigen Tag verbringen wir in der Nähe der beiden höchsten Vulkane Costa Ricas, dem eindrücklichen Irazú (3432 m) und dem nicht minder schönen Turrialba (3328 m). Der Bus fährt uns via Cartago (mit der schönsten Kirche Costa Ricas) hoch zum Irazú. Bei guter Sicht bietet sich uns ein herrlicher Blick hinunter in die mächtigen Vulkankrater des Irazú. Anschliessend radeln wir auf einer herrlich coupierten Strecke durch Kaffeeplantagen und die liebliche Natur des Orosi Tals. Wir fahren dem Stausee entlang und durch das kleine Dörfchen Orosi weiter zu unserer gemütlichen Lodge.

Bikestrecke: 70 km, 850 Hm
Übernachtung: ruhige, gemütliche Lodge, Orosi-Tal 

15. Tag: Downhill in den Cordillera Central  

Nach dem Frühstück reisen wir per Bus auf der «Panamericana» bis zu einer Anhöhe auf über 2300 Metern über Meer. Von hier oben folgt ein schöner Downhill  bis nach St. Maria de Dota. Nach einer kurvenreichen und coupierten Asphaltststrecke durch Gemüse- und Kaffeeanbau-Gebiete erwartet uns die längste und anspruchsvollste Downhillstrecke (ca. 35 km). Ein uralter, steiniger Säumerweg führt uns durch dichten Urwald hinunter bis zum Pazifik! Dazwischen gibt es immer wieder kleine Gegensteigungen, aber wir haben den ganzen Nachmittag Zeit und geniessen die wild-romantische Landschaft. Nach einer Flussquerung folgen noch 7 wenig hügelige Kilometer, bis uns die beiden Fahrzeuge erwarten. Nach einem wohlverdienten Bier bringt uns der Bus ins Hotel in Manuel Antonio. Ein herrlicher Strand und das Meer laden zum Baden und Geniessen ein. «Pura Vida – Costa Rica!» Heute wird gefeiert! 

Bikestrecke: ca. 70 km, 400 Hm
Übernachtung: gutes Strandhotel mit Swimmingpool am Strand oder in Strandnähe, Manuel Antonio 

16.-17. Tag: Die Strände im Manuel-Antonio-Nationalpark  

In Manuel Antonio lassen wir unsere Bikeferien gemütlich ausklingen. Die Strände hier zählen zu den schönsten des Landes. Zudem gibt es im Nationalpark eine reichhaltige Pflanzenwelt zu entdecken, und es leben hier unzählige Tierarten, wie z.B. Nasen- und Waschbären, Faultiere, Leguane und Kapuziner- oder Brüllaffen. Am letzten Abend geniessen wir ein gemeinsames Abschiedsessen und denken zurück an die Erlebnisse in Costa Rica.

Übernachtung: gutes Hotel mit Swimmingpool am Strand oder in Strandnähe, Manuel Antonio 

18. Tag: Rückflug

Der Bus fährt uns zurück ins Zentraltal zum Flughafen von San José. Wir verabschieden uns von Costa Rica und fliegen über Nacht zurück nach Europa.  

19. Tag: Ankunft in Europa

 

Anforderungen

Strecke

Die Gesamtstrecke beträgt ca. 500 - 600 km mit ca. 5000 - 6050 Hm up und 15'000 Hm down, aufgeteilt auf 10 Bike-Etappen. Im Durchschnitt fahren wir ca. 55 km und ca. 550 Hm pro Tag.  Wir fahren ca. 70 % auf Naturstrassen, meist breit, aber stark steinig, max. 5% sind Singletrails. Dazu kommen ca. 25% asphaltierte Nebenstrassen. Auf der ganzen Tour steht ein Begleitfahrzeug zur Verfügung.

Bikes

Wir stellen vor Ort gratis frontgefederte Mountainbikes zur Verfügung.

Die Transportkosten auf den Flügen bei Mitnahme des eigenen Bikes gehen zu Lasten des Kunden. Die Mitnahme des eigenen Bikes auf dem Flug ist limitiert, kostenpflichtig und muss vorgängig durch uns reserviert werden. Diese Reservation bildet jedoch keine Transportgarantie. Die Airline kann noch beim Check-in den Transport des Bikes ohne Angabe von Gründen verweigern!

Ähnliche Reisen

Mountainbike Reisen, Nord-/Lateinamerika, Costa Rica & Panama, Costa Rica, Panama

COSTA RICA UND PANAMA

Karibik, Vulkane und Regenwald. Auf dieser abenteuerlichen Bikereise erforschen wir die unberührten Küstenregionen Costa Ricas und Panamas mit ihrem afrokaribischen Flair. Wir geniessen die Traumstrände, das dichte tropische Grün des Regenwaldes und das Lachen der fröhlichen Einheimischen. Wir... Ansehen
Kolumbien, Mountainbike Reisen, Nord-/Lateinamerika, Kolumbien

KOLUMBIEN

Lassen Sie sich überraschen von Kolumbien – Sie werden begeistert sein! Ein wunderbares Land mit einer warmherzigen Bevölkerung und uralter prähispanischer Geschichte. Leider konnte Kolumbien lange sein von Guerilla und Drogenmafia geschädigtes Image nicht abschütteln. Doch diese Zeiten sind... Ansehen

Reisedaten

03.11.16 - 20.11.16
Reise garantiert
RIC-2/16 CHF 4980
ausgebucht
22.11.16 - 09.12.16
Reise garantiert
RIC-2B/16 CHF 4980
ausgebucht
24.11.16 - 11.12.16
Reise garantiert
RIC-2A/16 CHF 4980
ausgebucht
22.12.16 - 08.01.17
RIC-3/16 CHF 5490
abgeschlossen
18.07.17 - 05.08.17
Reiseleitung pendent
RIC-1/17 CHF 4790
freie Plätze
31.10.17 - 18.11.17
RIC-2/17 CHF 4980
freie Plätze
21.11.17 - 09.12.17
RIC-2A/17 * CHF 4980
Zusatzreise auf Anfrage
19.12.17 - 06.01.18
RIC-3/17 CHF 5690
freie Plätze

Individualreise

lokale deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung
bei 2 Personen ab CHF 5350
bei 4 Personen ab CHF 4690
bei 6 Personen ab CHF 3790
+ Flugpreis ab CHF 1200
freie Plätze

Karte

bike-abenteuer-karte-costa-rica

Reiseinfo

Teilnehmerzahl:

  • 10–14 Personen

Anmeldeschluss:

  • 8 Wochen vor Reisebeginn, 12 Wochen bei Neujahrsreise

* Zusatzreise

  • Diese Reise ist erst buchbar, wenn die vorhergehende Tour ausgebucht ist.

Costa Rica Länderinformation

Beratung

Martin Jost

Martin Jost

martinbikereisen.ch

(+41) 044 761 37 65

Baba Walser

Philippinen, Burma, Indien (Rajasthan), Kuba, Uganda/Ruanda

Felix Hangartner

Thailand, Vietnam/Kambodscha, Mauritius

Stefan Alder

Costa Rica, Philippinen, Argentinien, Mongolei, Thailand, Türkei

Unser Team

Martin Jost

Product Manager

Eveline Durrer

Backoffice

Jasmine Straub

Buchhaltung